Urlaub Weinviertler Dreiländereck

Urlaub im Weinviertler Dreiländereck

Haben Sie Lust auf Genusswanderungen im Nordosten des Waldviertels, in einem großartigen Naturraum? Dann planen Sie jetzt Ihren Urlaub im Waldviertler Dreiländereck. Aber nicht nur die Natur ist großartig. Der Besucher wird auch ein tolles Kulturprogramm vorfinden und sportliche Erlebnisse mit nach Hause nehmen. Aber zurück zur Natur. Die bizarre Schönheit ergibt sich aus einer hügeligen Landschaft, die immer wieder von großen Felsen durchzogen ist. Eigentlich schon selbsterklärend, dass es sich um ein perfektes Wander- bzw. Radgebiet handelt. Den Mittelpunkt der Region bilden drei Orte, die durch den Wein seit Jahrhunderten miteinander verbunden sind: Das romantische Falkenstein, das prickelnde Poysdorf und das verrückte Dorf Herrnbaumgarten.

Weinviertler Dreiländereck im Sommer

Im Sommer besticht die Region Weinviertler Dreiländereck durch sein mildes Klima und die vielen Sonnenstunden. Geographisch liegt die Region an der Grenze zu Tschechien und der Slowakei. Ist man in der Region unterwegs, so wird man vor allem von den malerischen Kellergassen, majestätischen Burgen, gemütlichen Landgasthöfen, und verschwiegenen Schlössern beeindruckt sein. Während eines Sommerurlaubs im Waldviertler Dreiländereck sollten sie eine Radtour durch die drei eigenwilligen Dörfer auf keinen Fall versäumen. Der Start erfolgt im romantischen Falkenstein. Wild romantisch präsentieren sich die Weingärten, die an für die Region typische Kellergassen angrenzen. Die Winzer laden dazu ein, in die Kellergassen einzukehren, um ein edles Tröpfchen regionalen Weines zu kosten.

Danach geht die Reise weiter in das Dorf Herrnbaumgarten. Herrnbaumgarten wird das humorvolle der drei Dörfer genannt. Regionale Küche, Freundlichkeit und Gastlichkeit werden Sie empfangen. Es bietet sich auch die Möglichkeit einen „Ab Hof“ Einkauf zu tätigen. Bauern aus der Region bieten direkt am Hof regionale Spezialitäten an. Natürlich Wein, aber auch Geräuchertes wie Wurst und Speck oder Obst und Gemüse. Die letzte Station der drei Dörfer ist Poysdorf. Ein Dorf, das sich voll und ganz dem Wein verschrieben hat. Im Zentrum gibt es einen eigenen Weinmarktplatz, wo die edlen Tropfen feilgeboten werden. Interessant sind die Fassaden der Häuser. Grenzsteine in verschiedenen Formationen sind dort angebracht und eine wahre Rarität. Aber auch verborgene Kulturschätze gibt es in der Region zu entdecken. Historische Gebäude, enge, Burgen, Schlösser und Museen – die Region ist eine wahre Schatzkammer.

Winterurlaub im Weinviertler Dreiländereck

Wenn die Temperaturen gegen Null oder darunter fallen, heißt es sich dick einzupacken und das Weinviertler Dreiländereck aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Kleine Teiche und Weiher frieren zu, Besucher können auf dem Glatteis ihre Runden drehen. Wem das zu wackelig ist, der kann das Eisstockschießen ausprobieren. Natürlich ist auch ein Winterspaziergang über gefrorene Felder eine herrliche Sache. Die klare Luft und Sonnenstrahlen, die den Raureif zum glitzern bringen, sorgen für Schwärmerei, nicht nur bei den Einheimischen. Wenn genug Schnee gefallen ist, werden zahlreiche Loipen präpariert und man kann Kilometer weit mit den Langlaufskiern gleiten. Die Loipen lassen die Grenzen verschwimmen und man kann so zwischen den drei Ländern pendeln.

Weitere Informationen vom Tourismusverband

Liebe Gäste!
Diese Region verspricht besonderen Genuss.
Wer sanfte Hügel felsigen Bergen vorzieht, ist im Weinviertler Dreiländereck genau richtig. Im Herzen des neuen Europas erwarten Sie sommerfrische Orte mit familiengerechten Angeboten. Das Weinviertler Dreiländereck ist eine ideale Alternative für einen erholsamen und dennoch abwechslungsreichen Urlaub. Mildes Klima und viele Sonnenstunden laden zum Verweilen auf den Kellerbergen, in den schattigen Gärten der Landgasthäuser oder bei urigen Heurigen.

Das „pannonische Weinviertel“ schafft ideale Rahmenbedingungen für Sport, Naherholung und aktives Naturerlebnis. Herrliche Radwege und Wanderrouten führen über hunderte Kilometer durch die malerische Landschaft mit ihren sanften Hügeln und schattigen Auen.
Fit und aktiv auch in der kalten Jahreszeit Wenn der Frost über das Land zieht, braucht man sich als Genießer im Weinviertler Dreiländereck keine Sorgen zu machen, denn Möglichkeiten zum Aufwärmen gibt es viele. Sobald der erste Schnee fällt, verwandelt sich die Region in eine stille Landschaft. Verschneite Weingärten, Felder und Bäume unter einer dicken Schneedecke laden zu Streifzügen ein. Aktiv sein in kristallklarer Luft und gesund verbrauchte Energie bedeutet Erholung für die Seele. Der Landschaftsteich in Bernhardsthal verwandelt sich in eine spiegelglatte Eisfläche und bietet für Schlittschuhläufer
Wem scharfe Kufen zu unsicher sind, sollte es ruhig mal mit Langlaufen in Herrnbaumgarten versuchen. Bei ausreichender Schneelage finden Sie im verruckten Dorf frisch gespurte Loipen.
Die Harmonie der Winterschönheit lässt sich aber auch beim Spazierengehen so richtig genießen. Das gut beschilderte Wanderwegenetz der Grenzenlosen Wanderschaukel bietet viele Möglichkeiten für Streifzüge durchs Land und lässt sich auch bei frostigen Temperaturen erwandern. Oder drehen Sie eine oder mehrere Runden auf dem neu beschilderten Nordic Walking Weg in Falkenstein.
Und wenn der Wind den Schnee zu graphischen Mustern von herber Schönheit zusammenträgt, warten Wirtshäuser und Heurige schon mit wärmenden Köstlichkeiten. Sie sind überall herzlich willkommen.
mehr anzeigen

8 Hotels/Unterkünfte in Weinviertler Dreiländereck

Aktuelles Wetter
  • Heute
    31.03.2015
    -1 / 15 °C
  • Morgen
    01.04.2015
    0 / 9 °C
  • Donnerstag
    02.04.2015
    -2 / 8 °C
  • Freitag
    03.04.2015
    -2 / 8 °C
  • Samstag
    04.04.2015
    0 / 6 °C
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Route planen
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-21 Uhr
Weinviertler Dreiländereck
Liechtensteinstr. 1
2170 Poysdorf, Österreich
Logo - Weinviertler Dreilaendereck Niederoesterreich