Hard: Wo der Sommer Urlaub macht

Eingebettet zwischen der Bregenzer Ach und dem Neuen Rhein, heißt es „Grüaß de“ im idyllischen Urlaubsort Hard am Bodensee. Ein unverbautes, naturnahes Seeufer garantiert hier einen fesselnden Blick auf die Weite des Bodensees und bietet den idealen Ausgangspunkt um Fauna und Flora des Naturschutzgebietes Rheindelta zu erforschen. Abgesehen von dieser traumhaften Naturkulisse hat Hard vor allem in puncto (Wasser-) Sport einige Asse im Ärmel. Neben herrlichen Wander- und Radrouten inmitten einmaliger Kulisse lässt die Vorarlberger Gemeinde mit dem Strandbad Hard, dem größten seiner Art am Bodensee, nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Aber auch was Kultur und Kulinarik betrifft, befördert sich der malerische Sommerferienort im wunderschönen „Ländle“ in kürzester Zeit in die Herzen der Urlauber. 

Kulinarik und Kultur am Bodensee

Wer den Bodensee im Herbst und Winter erlebt, der schafft sich mit einer Runde am Eislaufplatz oder bei einem romantischen Spaziergang an der Promenade unvergessliche Urlaubserinnerungen inmitten eines unverwechselbaren Fleckchen Erde. Will man den Urlaubsort Hard gerne von einer anderen Seite kennen lernen, kann einen Ausflug in die Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz machen, wo mit Kunsthaus und Landesmuseum für einen kulturellen Nachmittag gesorgt ist. Auf dem Rundgang „Ges(ch)ichtspunkte“ lernt man die Vergangenheit des Dorfes Hard näher kennen. Auch das Textildruckmuseum Mittelweiherburg sei in diesem Zusammenhang erwähnt. Hier war 1794 die Wiege des Textildruckes, heute kann man über die verschiedenen Techniken des Formstechens über die Jahrhunderte hinweg staunen.
 
In jedem Fall ein Muss an einem Urlaubstag in Hard:  Das Eintauchen in die kulinarischen Gepflogenheiten Vorarlbergs. So kann man bei einem fangfrischen Fisch oder bei Käsknöpfle und einem Glas Wein die Seele baumeln lassen, den kernigen Humor der „Gsiberger“ kennen lernen und den Sonnenuntergang am Bodensee auskosten.

Spaß in, auf und abseits des Wassers

Egal ob man sich einfach nur gerne von den Wellen treiben lässt oder zur Fraktion actionhungriger Wasserskifahrer oder ambitionierter Radfahrer gehört: In Sachen Sport stehen in Hard in Vorarlberg alle Türen offen. Das hiesige Strandbad Hard wartet auf seinen 40.000 Quadratmetern unter anderem mit einem 700 m langen Strand, dem „Kapitän Einbein´s Piratenschiff“, Beachvolleyball- und Fußballplätzen, auf. So können Eltern entspannt den Tag im Liegestuhl genießen, während sich die Kinder im kühlen Nass oder auf dem Spielfeld im Strandbad Hard so richtig austoben.
 
Natürlich sind auch Radfahren und Wandern, Windsurfen und Tauchen hier täglich Programm. Dabei hat man die Möglichkeit, die Einzigartigkeit des Naturschutzgebietes Rheindelta für sich zu entdecken. Das Areal beheimatet mit seinen überschwemmten Wiesen, Auwäldern und Ufern unter anderem 300 Vogelarten. So kann es leicht passieren, dass man – während man kräftig in die Pedale tritt, den Fahrtwind in den Haaren spürt und das Glitzern der Sonne auf dem Bodensee erblickt – sich ins Naturparadies Hard verliebt. 

Weitere Informationen vom Tourismusverband

Hard ist einer der wenigen Orte am Bodensee mit einem unverbauten und naturnahen Seeufer. Die Marktgemeinde liegt eingebettet zwischen dem Neuen Rhein und der Bregenzerach am Ufer des Bodensees. Ehemals ein reines Bauern- und Fischerdorf ist Hard jetzt eine aufstrebende Tourismusgemeinde. Das Strandbad ist eines der größten am Bodensee. Der Schiffshafen mit Anlegestelle der Bodenseeschiffe ist auch der Heimathafen der Hohentwiel, des letzten Schaufelraddampfers am Bodensee.

Hard bietet Windsurfschulen, Bootsverleih, Angeln, Reiten, Tennis, Minigolf und einen FKK-Strand. Landeinwärts befindet sich die Mittelweiherburg mit dem Textildruckmuseum. Ebenfalls ein Erlebnis: das jährlich stattfindende Seenachtsfest am Bodensee mit einzigartigem Klangfeuerwerk.
Hard ist einer der wenigen Orte am Bodensee mit einem unverbauten und naturnahen Seeufer. Die Marktgemeinde liegt eingebettet zwischen dem Neuen Rhein und der Bregenzerach am Ufer des Bodensees. Ehemals ein reines Bauern- und Fischerdorf ist Hard jetzt eine aufstrebende Tourismusgemeinde. Das Strandbad ist eines der größten am Bodensee. Der Schiffshafen mit Anlegestelle der Bodenseeschiffe ist auch der Heimathafen der Hohentwiel, des letzten Schaufelraddampfers am Bodensee.

Hard bietet Windsurfschulen, Bootsverleih, Angeln, Reiten, Tennis, Minigolf und einen FKK-Strand. Landeinwärts befindet sich die Mittelweiherburg mit dem Textildruckmuseum. Ebenfalls ein Erlebnis: das jährlich stattfindende Seenachtsfest am Bodensee mit einzigartigem Klangfeuerwerk.
mehr anzeigen

104 Hotels/Unterkünfte in Hard und Umgebung

Angebote

Preis pro Nacht
Bestpreis-Garantie

Was sagen unsere Kunden?

4,7 /5
hervorragend! Durchschnittliche Bewertung von
3 Hotels/Unterkünfte und
10 persönlichen Bewertungen
Aktuelles Wetter
  • Heute
    22.12.2014
    -2 / 5 °C
  • Morgen
    23.12.2014
    -4 / 6 °C
  • Mittwoch
    24.12.2014
    -3 / 7 °C
  • Donnerstag
    25.12.2014
    0 / 8 °C
  • Freitag
    26.12.2014
    -2 / 1 °C
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Grenzübergang Lindau oder Höchst
Route planen
Bahnhof Bregenz - Buslinien 14, 15, 17 oder 19
Flughafen Zürich (CH), Altenrhein (CH), München (D), Friedrichshafen (D)
Flugbuchung
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-21 Uhr
Hard Tourismus
Marktstrasse 18
6971 Hard, Österreich