Buchungshotline: +43 512 5351 555

Urlaub im Tal und in den Lüften

An den Ausläufern des Kaisergebirges, im Kaiserwinkel, liegt das idyllische Dörfchen Schwendt. Der bäuerliche Urlaubsort hat sich seine Ursprünglichkeit bewahrt und lockt im Sommerurlaub vor allem mit Wanderungen durch die unvergleichlich schöne Bergwelt des Kaisergebirges. Wer auf der Suche nach „Winterruhe“ ist, der wird den Winterurlaub in Schwendt als Naturerlebnis mit der ganzen Familie genießen. Lebhafter geht es im touristisch erschlossenen Kössen zu. Der größte Ort im Kaiserwinkel liegt in einem weiten Talkessel. Ob Skifahren, Bergsteigen, Golfen oder Paragleiten, für genussvolle Aktivurlaube ist das schmucke Kössen bestens gerüstet. Auch zum Einkehren in geselliger Runde nimmt man sich gerne Zeit, etwa im historischen „Gasthof Erzherzog Rainer“ mit seiner üppigen Rokoko-Fassadenmalerei.

Winterurlaub im Kaiserwinkel

Im belebten Kössen oder abseits vom Trubel großer Skigebiete lässt sich in Schwendt die winterliche Pracht hervorragend bei ausgedehnten Winterwanderungen, Schlittenfahrten oder beim Langlaufen genießen. Das bestens präparierte Loipennetz umfasst mit den Nachbargemeinden über 240 Kilometer. Seine Spuren auf dem Eis ziehen kann man auf der malerischen Natureislaufbahn am Walchsee. Für Nachtaktive oder romantische Gemüter ist Eislaufen bei Mondschein ebenfalls möglich.
Die Skigebiete der Region, die Bergbahnen Kössen und die Liftanlagen Zahmer Kaiser, glänzen mit Schneesicherheit und bieten bestens präparierte Pisten für ungetrübten Spaß im Schnee, sei es mit der Familie oder mit Freunden. Und was passt besser, als bei einem Urlaub im Kaiserwinkel bei einem Einkehrschwung zu Mittag, auch einen Kaiserschmarren zu probieren?

Wandern im majestätischen Kaisergebirge

200 Kilometer markierte Wanderwege machen im Sommerurlaub Lust, auf Schusters Rappen die atemberaubend schöne Natur der Region um Kössen und Schwendt zu erkunden. Zwischen dem Zahmen und Wilden Kaiser gibt es viele attraktive Routen. Eine Einkehr in einer urigen Hütte mit regionalen Schmankerln macht den Ausflug durch Wälder und über blühende Almwiesen perfekt. Zum traditionellen „Schmalznudel-Essen“ trifft man sich dann auf der Edern-Alm in Kössen in geselliger Runde.
Bergbahnen machen es auch Familien mit kleineren Kindern leicht, das Panorama der Kitzbühler Alpen, den Blick ins Tal oder auf den, in der Sonne funkelnden, Walchsee zu genießen. Zwei Sommerrodelbahnen bieten sich als Alternative zum Abstieg ins Tal an. Wer den Weg nach unten aus der Vogelperspektive genießen möchte, der entscheidet sich für einen Flug mit dem Paraglider. Im Sommer ist der Himmel wie von bunten Farbtupfern übersäht, da die thermischen Bedingungen für diesen Sport hier ideal sind.

Weitere Informationen vom Tourismusverband

Winter Royal im Tiroler Kaiserwinkl:
Schneefreuden zwischen königlich-bayerisch und kaiserlich-österreichisch
Kössen ist der quicklebendige Auftakt des Kaiserwinkls, wenn man von Reit im Winkl oder Schleching in Bayern nach Tirol fährt. In den Gassen des Dorfes bewegt sich viel buntes Skivolk, das tagsüber hauptsächlich die bis auf 1.700 m Höhe reichenden Unterberg-Pisten frequentiert. Reichlich vertreten sind hier auch sportlich orientierte Langläufer, die auf den Spuren des Koasa-Laufes und auf weiteren 140 km Loipen der Kaiserwinkl-Region ihre Runden drehen.

Ein paar Kilometer weiter und dem Wilden Kaiser ergeben zu Füßen liegt das Dörfchen Schwendt. Es ist das Nostalgie-Schatzkästchen des Kaiserwinkls und ein echtes Kontrastprogramm zu den Orten auf dem Talboden. Außer den Milchtransporten der Bauern ist auf den Wegen kaum ein Verkehrsmittel zu sehen, es gibt hier kein Hotel, keinen Lift und keinen Skizirkus. Man wohnt in freundlichen Gasthöfen, wo man abends noch mit den Einheimischen zusammenhockt. Die große Loipenschleife nach Kössen und nach Walchsee führt am Ortsrand vorbei, die Unterberg-Lifte sind 5 km entfernt. Wer ein Stück Kaiserwinter mit Naturgefühl besonders preisgünstig genießen will, der ist im stillen Schwendt bestens bedient.
Der schönste Anfang Tirols:
Der Kaiserwinkl bietet viel Abwechslung und ist schnell zu erreichen
Am nächsten an den sanften Flanken des "Wilden Kaisers" liegt das romantische Dörfchen Schwendt. Schöne Wälder, saftige Almwiesen, unzählige Wanderwege und der Panoramablick auf das Kaisergebirge sind die Vorzüge des Ortes. Man wohnt hier gut, günstig und ruhig und genießt das gelassene Tiroler Dorfleben. Vierte Feriengemeinde im Kaiserwinkl ist Kössen, in einem weiten Talkessel gelegen, der den Schnittpunkt zwischen dem schroffen Kaisergebirge und den sanften Grasbergen bildet. Alte Häuser, viele Blumen, Fassadenmalereien und eine verkehrsberuhigte Zone im Zentrum machen den größten Ort des Kaiserwinkls zum Schmuckkästchen. Von Kössen aus haben Bergsportler, Paragleiter, Drachenflieger und Tourenradler tausendfache Ferienmöglichkeiten. Am Ort gibt es zwei renommierte 18-Loch Golf-Anlagen, außerdem hat sich Kössen mit pfiffigen Programmideen einen guten Namen gemacht. Ob "Kasfest" oder Harley Davidson Treffen, ob Weltcup für Paragleiter und Drachenflieger oder alpine Mehrkampf-Veranstaltungen, in Kössen kann man sehen und gesehen werden. Prospekte und aktuelle

Kaiserliche Wanderwoche

Wandern auf den schönsten Pfaden und Wegen, mitten hinein in das prachtvolle Bergszenario des berühmten Kaisergebirges. Im Zeitraum vom 2. Mai bis 26. Oktober 2009 buchbar!

Das Wanderpackage beinhaltet:

* 7 Nächtigungen mit Frühstück in einem Doppelzimmer mit Dusche/WC in einer gemütlichen Familienpension im Kaiserwinkl

* kostenloser Eintritt in das Erlebniswaldschwimmbad Kössen, Ostufer oder Seepromenade Walchsee und das Freibad Reit im Winkl (ca. Mitte Mai bis Mitte September) während des gesamten Aufenthaltes

* 1 Erlebnis-Tageswanderung, 1 Halbtageswanderung, 1 Themenwanderung
(z.B. Vollmondwanderung, Almwanderung, Barfußwanderung...)
INKLUSIVE Wanderjause

* Von Tiroler Bergsportführern geplante und begleitete Routen, mit Erklärung der umgebenen Gebirgslandschaft, Pflanzenleben im Gebirge, Vögel, Wild, Ratschläge und Tipps

* Kostenlose Bereitstellung von Wanderstöcken für den gesamten Aufenthalt

ZUSATZLEISTUNGEN:
* Jeder Teilnehmer erhält eine Fußreflexzonenmasse (nach uralter chinesischer Gesundheitsmethode. Durch die Reizsetzung der FRZ werden positive Beeinflussungen der Organfunktion festgestellt.

* Kaiserwinkl Wanderkarte mit ausführlichen Beschreibungen

* Wandernadel und Wanderpass

kostenlose Benützung aller Linienbusse innerhalb des Kaiserwinkls (mit gültiger Gästekarte von Mitte Juni bis Mitte September)

INKLUSIVPREIS pro Person: Euro 180,--
Einbettzimmerzuschlag Euro 28,--
mehr anzeigen
zurück zum Seitenanfang

Empfohlene Unterkünfte

Aktuelles Wetter
  • Heute
    02.10.2014
    10 / 17 °C
  • Morgen
    03.10.2014
    8 / 17 °C
  • Samstag
    04.10.2014
    6 / 18 °C
  • Sonntag
    05.10.2014
    7 / 18 °C
  • Montag
    06.10.2014
    8 / 18 °C
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Aus dem Norden:Bundesautobahn München-Salzburg bis Inntal-
dreieck, weiter Richtung Kufstein. Abfahrt: Oberaudorf (Bayern). Mautfreie Anreise!
Weiter über Bundesstraße Niederndorf-Walchsee-Kössen.
Aus dem Osten: Autobahn Salzburg-München. Abfahrt: Grabenstätt
(Bayern). Weiter über Marquartstein-Schleching-Kössen.
Routenplaner
Route planen
Bahnhof Kufstein für Anreise aus dem Norden und Süden.
Bahnhof St.Johann in Tirol für Anreise aus dem Osten.
Postautobusanschluss: Kufstein-Kössen/Kitzbühel-St.Johann-
Kössen.
Flughafen München "Franz Josef Strauß" - 140 km
Flughafen Innsbruck - 100 km
Flughafen Salzburg "Maxglan" - 70 km
Flugbuchung
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-21 Uhr
Tourismusverband Kaiserwinkl
Dorf 15
6345 Kössen, Österreich
Koessen/Schwendt Tirol
Schliessen