Buchungshotline: +43 512 5351 555

Lienzer Dolomiten

Liebburg am Lienzer Hauptplatz - Lienzer Dolomiten

Ermäßigungen

Besichtigung nach Voranmeldung

Die Geschichte der Liebburg begann mit dem Verkauf der Lienzer Herrschaft, durch Erbschaftsverträge an Kaiser Maximilian gefallen u. von diesem wieder an das alte Tiroler Geschlecht der Freiherrn von Wolkenstein u. Rodenegg verkauft worden war.

Wohl begannen die neuen Herren Schloß Bruck entsprechend auszubauen, doch wandten sie ihr Interesse bald dem "Burgum" in der Mitte des Lienzer Talbodens zu. Seine abseitige Lage u. der mittelalterlichen Strukturen paßte Schloß Bruck schlecht in die Vorstellungen der Renaissance, weshalb es als Amtssitz aufgegeben u. dieser ins Zentrum verlegt wurde.

Der Hauptplatz vor der Liebburg ist zwar in seiner Anlage noch mittelalterlich, aber die Häuser waren durchwegs nach dem Weltkrieg entstanden. Überhaupt hat sich das alte Lienz u. das Kunstschaffen, das hauptsächlich in gotischer und barocker Zeit stattfand, nur fragmentarisch u. im sakralen Bereich erhalten. Zumeist waren es zahlreiche Stadtbrände, die Lienz immer wieder in Schutt und Asche legten und Modernisierungen statt Renovierungen nach sich zogen, die Lienz immer wieder ein neues Gesicht verliehen.

Dennoch hat der Hauptplatz auch heute, nicht zuletzt dank der gastlichen u. irgendwie südlichen Atmosphäre des im Sommer sogar mit Palmengruppen geschmückten Platzes, seine Anziehungskraft keineswegs verloren.

Stadtgemeinde Lienz
Hauptplatz
9900 Lienz, Österreich


Tel.: +43(4852)600

E-Mail: rathaus@stadt-lienz.at
Sprachen
  • Deutsch
Sonstiges
  • Anmeldung erforderlich