Inhalt - überspringen

Museum Alte Textilfabrik Weitra

Lebens- und Arbeitswelt um 1900

Seit 1990 befindet sich in 2 von ursprünglich 26 Gebäuden der ehemaligen Textilfabrik Hackl & Söhne das Museum Alte Textilfabrik.

Das Museum zeigt auf ca. 480 m² nicht nur alte Arbeitsgeräte, sondern vor allem auch die "soziale Seite" sowohl von Arbeitgeber- als auch Arbeitnehmerseite. Ursprünglich Sägewerk und Hammerschmiede, zur Herrschaft Weitra gehörend, wurde der Komplex in der Brühl zu einer Papiermühle ausgebaut. Nach Stilllegung der Papiermühle erwarb Heinrich Hackl, ein gebürtiger Weitraer, der 1843 in Wien die Textilfirma Hackl & Söhne gründete, den Gebäudekomplex und baute diesen zu einer Textilfabrik, in der ca. 500 Arbeiter Beschäftigung fanden, aus.

Öffnungszeiten:

vom 1. Mai bis 16. Oktober 2005
tägl. außer Mo., wenn kein Feiertag
von 10-12 und 14-17 Uhr;
Führungen jederzeit nach Vereinbarung

Eintrittspreise:
Erwachsene ....................................... 3,20 €
Schüler, Studenten, Grundwehrdiener ... 2,20 €
Schülergruppen, je Schüler .................. 2,00 €
Gruppenerm. ab 20 Personen je Erw., ... 2,40 €
Familienkarte ...................................... 7,50 €
Kombikarte m. Schloßmuseum Weitra ....9,40 €
Führungen gegen Voranmeldung/Vereinbarung:
von 1-20 Personen je Führung .............. 11,00 €,
bei Gruppen von mehr als 20 Pers. zusätzl. 0,50 €
pro Person

Sonderausstellungen:

Jedes Jahr werden zusätzlich zur ständigen textilen Ausstellung zwei Sonderausstellungen gezeigt.

Heuer vom 1. Mai bis 16. Oktober die Sonderausstellung "Nationale und Internationale Katastrophenhilfe - HOCHWASSER 2002 - HILFE KENNT KEINE GRENZEN"
und an den 4 Adventwochenenden wieder eine weihnachtliche Sonderausstellung diesmal unter dem Motto: "Weihnachtsgeschenke anno dazumal"
Aktuelles Wetter - überspringen
Wetter
Regen und Aufheiterung
22.04.
18°C/64F
Regen und Aufheiterung
23.04.
19°C/66F
Copyright - überspringen