Inhalt - überspringen

Erstes Waldviertler Webereimuseum Waidhofen/Th

Erstes Waldviertler Textilmuseum

"Bandlmühle" (Bandwebstuhl)
Bandlkramer-Schützenscheibe

Im Textilmuseum wird die historische Bedeutung der Textilverarbeitung für das Waldviertel gezeigt. Unbedingt sehenswert sind die "Bandlmühle" und die Bandlkramer-Schützenscheibe.
Galerie: Heimarbeit, Manufaktur, 2 hölzerne Webstühle;
Maschinenhalle: Breitweben, Jaquardwebstuhl, Etikettenwebstuhl, Bandwebbank (Heimarbeit);
Schützenscheibe: Bandlkramer
Maschinenraum: Bandlmühle, Webstühle, Kartenschlagmaschinen;

Handel-, Handwerk- und Gewerbemuseum

sehenswertes über: Zünfte, Schneider, Schuster, Frisör, Gaststube, Marktplatz und Greißlerei

Ausgehend von der Darstellung der Bedeutung und Macht der Zünfte werden in kleinen Werkstätten Handwerksbetriebe gezeigt, die das städt. Leben der ersten Hälfte des 19. Jhdts. prägten. Die Räume machen den Anschein, als wäre der Meister gerade nur kurz hinausgegangen und würde gleich wiederkommen um weiterzuarbeiten.
Unbedingt sehenswert sind der Spieltisch mit eingebauter Geheimkegelbahn (das öffentl. Glückspiel war durch Josef II verboten worden) und der originale Greißlerladen.

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober Sonn- und Feiertag 10-12 u. 14-16 Uhr, Juli, Aug. zusätzl. Do 10-12, Fr 18-20, Sa 14-16 Uhr geöffnet

Kontakt:
Verein Heimatmuseum Waidhofen an der Thaya, Schadekgasse 4, 3830 Waidhofen/Thaya, Tel. 02842/53401;
Informationsbüro Waidhofen/Th. Tel.02842/50350, E-mail: museum-waidhofen-thaya@aon.at

Eintirttspreise:
Erwachsene: € 2,50
Jugendliche bis 14 Jahre: 1 €
Führung zusätzlich € 1,- pro Person (mind. € 20,-)
Aktuelles Wetter - überspringen
Copyright - überspringen