Buchungshotline: +43 512 5351 555

22. Bezirk - Donaustadt

Die Donaustadt ist der 22. Wiener Gemeindebezirk.
Donaustadt liegt im Osten Wiens und ist mit einer Fläche von 102,24 km² der größte Wiener Gemeindebezirk. Der Bezirk hat im Westen großen Anteil an Donau, Donauinsel, Neuer und Alter Donau. Im Süden umfasst der Bezirk den gesamten Anteil Wiens am Nationalpark Donauauen. Im Osten und Norden hat die Donaustadt Anteil am Marchfeld. Insgesamt nehmen Grünflächen rund 59 Prozent des Bezirksgebietes ein.

Die Donaustadt wurde in ihrer heutigen Struktur grundlegend erst 1954 geschaffen. Teile des Bezirks Floridsdorf mit den ehemaligen Gemeinden Kagran, Stadlau, Hirschstetten und Aspern, Kaisermühlen vom Bezirk Leopoldstadt sowie die niederösterreichischen Gemeinden Breitenlee, Essling und Süßenbrunn wurden zum Bezirk Donaustadt zusammengefügt. Hinzu kam das Augebiet der Lobau.

Sehenswürdigkeiten in der Donaustadt

Die moderne Skyline der Donaucity mit der UNO (Vienna International Center) und der Donauturm stehen sozusagen am "Eingang" des 22. Bezirkes. Nähert man sich dem Bezirk über die Reichsbrücke, fährt man über die Donau und überquert die Donauinsel, Wiens beliebtes Freizeitareal von 21 km Länge. Hier tummeln sich die Wiener zum Laufen, Skaten, Radfahren und im Sommer zum Schwimmen. Am Abend verbreiten die unzähligen Restaurants und Bars direkt am Wasser Adriafeeling: Urlaub in der Stadt an der Copa Cagrana.
An der Alten Donau geht es gemächlicher zu. Der wunderschöne Altarm der Donau mit seinen mächtigen Bäumen und traditionsreichen Bädern wie dem Gänsehäufel hat Charme. Am besten mietet man sich in einer Vollmondnacht ein Elektroboot: Romantik pur.
Die Donaustadt ist der 22. Wiener Gemeindebezirk. Donaustadt liegt im Osten Wiens und ist mit einer Fläche von 102,24 km² der größte Wiener Gemeindebezirk. Der Bezirk hat im Westen großen Anteil an Donau, Donauinsel und Alter Donau. Im Süden umfasst der Bezirk den gesamten Anteil Wiens am Nationalpark Donauauen. Im Osten und Norden hat die Donaustadt Anteil am Marchfeld. Insgesamt nehmen Grünflächen rund 59 Prozent des Bezirksgebietes ein.

Die Donaustadt wurde in ihrer heutigen Struktur grundlegend erst 1954 geschaffen. Teile des Bezirks Floridsdorf mit den ehemaligen Gemeinden Kagran, Stadlau, Hirschstetten und Aspern, Kaisermühlen vom Bezirk Leopoldstadt sowie die niederösterreichischen Gemeinden Breitenlee, Essling und Süßenbrunn wurden zum Bezirk Donaustadt zusammengefügt. Hinzu kam das Augebiet der Lobau.
Sehenswürdgkeiten in Donaustadt Neben imposanten Bauwerken wie der "Uno City" (Vienna International Centre), dem Donauturm, dem Donauzentrum (Wiens größtes Einkaufszentrum) und dem Rinterzelt (Abfallbehandlungsanlage) gibt es in Donaustadt auch genug "Naturschönheiten" zu bewundern. Sowohl die Wiener Donauinsel (auf der das berühmten Donauinselfest stattfindet), die Alte Donau mit dem Kult-Freibad "Gänsehäufel", die Blumengärten Hirschstetten als auch ein Teil des Nationalparks Donau-Auen liegen im Gebiet des 22. Bezirks.
mehr anzeigen
zurück zum Seitenanfang

Empfohlene Unterkünfte

zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Route planen
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-22 Uhr
Bezirksamt Donaustadt
Schrödingerplatz 1
1220 Wien, Österreich
Wappen Donaustadt - 22. Bezirk - Donaustadt Wien
Schliessen