Urlaub Gries am Brenner

Naturparadies zum Greifen nahe

Im beeindruckenden Wipptal, zwischen Innsbruck und Südtirol, liegt Gries am Brenner, ein wahrer Naturdiamant. Das fast grenzenlose und einzigartige Wanderwegenetz führt hier vorbei an kristallklaren Bergseen und dunkelgrünen Wäldern bis zum Blaser, dem blumenreichsten Berg der Alpen. Die beeindruckende Blumenvielfalt war schon im Jahre 1875 dem österreichischen Botaniker Anton Kerner von Marilaun aufgefallen, der den ersten Hochalpengarten der Welt errichtete. Besonders leidenschaftliche Skitourengeher pilgern förmlich nach Gries am Brenner, denn in den letzten Jahren ist der Sattelberg Ziel von Skitourengeher und Naturliebhabern geworden. Die sonnige Lage und die Unberührtheit der Natur machen diesen Berg zu etwas besonderen. Der Urlaub in Gries am Brenner verspricht somit zu jeder Jahreszeit ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm und die idyllische Natur ist zum Greifen nahe.

Sommerträume soweit das Auge reicht

Erwachen die ersten Frühlingsblumen, erkennt man besonders, wie die idyllische Gemeinde Gries am Brenner mit der wunderschönen Naturlandschaft und dem alpinen Bergpanorama harmoniert. In der Gegend des Wipptals findet dank der 500km markierten Wanderwege einfach jeder eine traumhafte Route. Den besten Ausblick auf Süd- und Nordtirol genießt man vor allem bei einer traumhaften Wanderung auf den Kraxentrager. Wo im Winter noch gerodelt wurde, toben sich im Sommer vor allem die Biker nach Herzenslust aus. Die Radrouten am Sattelberg sind nämlich wegen der unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade und der traumhaften Naturkulisse sehr beliebt. Der Urlaub in Gries am Brenner ist besonders für Kinder eine lehrreiche Erfahrung. Einen bleibenden Eindruck hinterlässt dabei der Lehrpfad des Naturschutzgebiets Nösslach, wo man auf spielerische Weise mehr über die Arbeit im Bergstollen erfährt. Für prickelnde Erfrischung sorgt im sonnenverwöhnten Wipptal der charmante Obernberger See - wegen seiner Höhenlage auf rund 1500 Metern bleibt das Wasser auch in heißen Sommern angenehm kühl.

Auf den Spuren der winterlichen Reize des Wipptals

Das herrliche Bergpanorama und die verschneite Winterlandschaft sorgen im Wipptal stets für Begeisterung. Beim Winterurlaub in Gries am Brenner gilt es, die Hektik des Alltags einfach zu vergessen und die vielen Möglichkeiten zu genießen. Erstes Ziel für Skifahrer und Snowboarder im Wipptal ist die Ski- & Freizeitarena Bergeralm im benachbarten Steinach. Insgesamt 28km traumhaft präparierte Pisten lassen sich hier finden. Die Bergeralm ist dank des großzügigen Ski-Kinderlandes bei der Bergstation ein ausgewiesenes Familienskigebiet. Dreimal in der Woche wird zudem das Flutlicht eingeschaltet, wodurch auch Berufstätige unter der Woche in den Genuss des Skifahrens kommen. Für leuchtende Augen sorgt die beeindruckende Rodelbahn, die Jung und Jung-Gebliebene begeistert und dank Beleuchtung auch abends für romantische Stimmung sorgt. Die nordischen Skifahrer finden besonders auf dem 5km Rundkurs des meist sonnigen Nösslacher Plateaus ihr persönliches Vergnügen.

Weitere Informationen vom Tourismusverband

Kurz vor dem Brennerpaß befindet sich der letzte Nordtirolerort Gries auf 1165 m Seehöhe. Eine weitausgedehnte Gemeinde mit vielen Ortsteilen. Gries entstand erst im Spätmittelalter als Durchzugsort für die Brennerroute. Die ältesten Siedlungen findet man in Nösslach und Vinaders, welche wohl in vorrömischer Zeit von Siedlern die den Weg über den Brenner benutzten, gegründet wurden.

Im Sommer aktiv in Gries ...

... die Lage direkt am Eingang des Obernbergtales bietet allen Urlaubern in Gries ein Naturparadies in greifbarer Nähe. Aktivsein leicht gemacht - für Wander- und Bergfreunde befinden sich einige "Highlights" in unmittelbarer Nähe - so wie z.B. der Kraxentrager, der eine traumhafte Aussicht auf Nord- und Südtirol frei gibt. Bikern ist die Sattelbergalm ein Begriff, die auch den Grenzübergang nach Südtirol bildet. Für alle die Ihren Wissenshunger stillen möchten gibt es im Naturschutzgebiet Nösslach einen neu eingerichteten Lehrpfad, der die Arbeit im Bergstollen spielerisch näher bringt.
Kurz vor dem Brennerpaß befindet sich der letzte Nordtirolerort Gries auf 1165 m. Eine weitausgedehnte Gemeinde mit vielen Ortsteilen. Gries entstand erst im Spätmittelalter als Durchzugsort für die Brennerroute. Die ältesten Siedlungen findet man in Nösslach und Vinaders, welche wohl in vorrömischer Zeit von Siedlern die den Weg über den Brenner benutzten, gegründet wurden.

Im Winter aktiv in Gries ...

... wohl einzigartig in Tirol befindet sich in Gries der Skitourenberg Sattelberg. Das Skitourengehen erfreute sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Der Sattelberg hat sich zwischenzeitlich zum Mekka der Skitourengeher herauskristallisiert. Ob für Anfänger oder Tiefschneeprofis, ob bei Tag oder in einer schönen Vollmondnacht die Sattelbergalm lockt nach getaner Anstrengung zum urgemütlichen Einkehrschwung.

Bei Familien sehr beliebt ist die Rodelbahn zur Nösslachhütte; für Langläufer steht am Nösslacher Plateau eine kleine Rundloipe zur Verfügung.
mehr anzeigen
Aktuelles Wetter
  • Heute
    05.07.2015
    15 / 31 °C
  • Morgen
    06.07.2015
    16 / 29 °C
  • Dienstag
    07.07.2015
    15 / 30 °C
  • Mittwoch
    08.07.2015
    16 / 26 °C
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Über die Brennerautobahn A 13 bis EXIT 19, dann auf der B 182 für 9 km Richtung Brennerpass.
Route planen
Bahnhof Steinach am Brenner-> Busverbindung nach Gries.
Flughafen Innsbruck 25 km entfernt.
Flugbuchung
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-21 Uhr
In der Raiffeisenbank Gries
6156 Gries am Brenner, Österreich
Tourismusverband Wipptal, Ortsstelle Gries Logo - Gries am Brenner Tirol