Sankt Margarethen

Eindrucksvolle Landschaft, gelebte Kulturliebe und leidenschaftliche Begeisterung der Menschen-
Willkommen in St.Margarethen im Burgenland
Eingebettet in die natürliche Schönheit des Ruster Hügellandes, im traditionsreichsten Weinbaugebiet des Burgenlandes, liegt die Weinbau- und Festspielgemeinde St.Margarethen im Burgenland, in einer Landschaft mit unverwechselbarem Charakter, wo Gastfreundlichkeit und Weltoffenheit das Zusammenleben prägen und beeindruckende Kultur- und Naturdenkmäler von einer bewegten Vergangenheit zeugen, deren unverfälschter Wert von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Das traditionelle burgenländische Dorf, das 1989 im Mittelpunkt politischen Weltgeschehens stand, präsentiert sich heute als moderner Festspielort, wo man Kultur auf höchstem Niveau mit Erholung, Natur, Wein und Genuss mit den Opernfestspielen, Passionsspielen, Skulpturen internationaler Bildhauer und Österreichs größtem Freizeitpark, dem „Familypark Neusiedlersee„ verbindet.
Eine Besonderheit dieser Gemeinde ist der Römersteinbruch, der den Ort
Seit vielen Jahren prägt.
Er ist einer der ältesten und größten Steinbrüche Europas mit natur – und kulturhistorischer Bedeutung.
Der abgebaute Sandstein wurde für den Bau des Stephansdomes und der bedeutendsten Wiener Ringstraßenbauten verwendet.
Im Jahr 1959 wurde im Römersteinbruch das erste europäische Bildhauersymposium gegründet.Zahlreiche Steinplastiken internationaler Künstler prägen das Gelände rund um den Steinbruch.
In einem Teil des Steinbruchareals befindet sich eine der schönsten Naturbühnen der Welt, auf der jährlich die Opernfestspiele St.Margarethen mit grandiosen Inszenierungen und spektakulärem Ambiente und Exklusivkonzerten mit hochkarätigen Künstlern begeistern.
Seit 1961 ist die einzigartige Naturbühne auch Schauplatz für die Passionsspiele, die alle 5 Jahre aufgeführt werden.

St.Margarethen hat aber auch noch anderes zu bieten:
Das Freizeitzentrum mit Badeteich und Kinderspielplatz, gut ausgebaute Rad – und Wanderwege, Tennisplätze, Möglichkeit zum Angeln sowie Österreichs größtem Freizeitpark, den Familypark Neusiedlersee.

Tor zur Freiheit:

Im Jahr 1989 wurde in St.Margarethen Weltgeschichte geschrieben: Hunderte aus der ehemaligen DDR stammende Menschen durchbrachen während einer Europafeier die Grenzsperre und lösten den Fall des „Eisernen Vorhanges“ aus.

Direkt an der Grenze befindet sich auf ungarischer Seite die Gedenkstätte, ein lohnendes Ausflugsziel mit einer schönen Parkanlage, einem Spazierweg mit informativen Schautafeln, der Friedensglocke und verbliebene Reste des Eisernen Vorhanges sowie die Statue der europäischen Freiheit.
Die Skulpturengruppe setzt dem Paneuropäischen Picknick und der Wende ein Denkmal.
Sie stellt dar, wie eine unfreie Nation, die versucht, aus den Ruinen des Sozialismus den Weg in die Freiheit zu finden, einer anderen unfreien Nation zur Freiheit verhilft.
In dem Werk findet sich ein Stück von der Berliner Mauer, denn der Grenzdurchbruch beschleunigte en Prozess der Wiedervereinigung Europas, der schließlich zum Fall der Mauer in der zweigeteilten deutschen Hauptstadt führte.
Das zur Gänze aus Süttöer Kalkstein gearbeitete Werk stellt ein in sich zusammenstürzendes, klassizistisches Gebäude dar, unter dessen Fassade hervor man menschliche Gestalten erkennt, die zur Freiheit streben. Das Werk hat eine Höhe von 5 Metern, die 15 Figuren, die sich die Stufen hinaufbewegen, sind zwischen 1,5 und 2 Meter hoch.

Die Gedenkstätte ist frei zugänglich.
Eindrucksvolle Landschaft, gelebte Kulturliebe und leidenschaftliche Begeisterung der Menschen-
Willkommen in St.Margarethen im Burgenland
Eingebettet in die natürliche Schönheit des Ruster Hügellandes, im traditionsreichsten Weinbaugebiet des Burgenlandes, liegt die Weinbau- und Festspielgemeinde St.Margarethen im Burgenland, in einer Landschaft mit unverwechselbarem Charakter, wo Gastfreundlichkeit und Weltoffenheit das Zusammenleben prägen und beeindruckende Kultur- und Naturdenkmäler von einer bewegten Vergangenheit zeugen, deren unverfälschter Wert von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Das traditionelle burgenländische Dorf, das 1989 im Mittelpunkt politischen Weltgeschehens stand, präsentiert sich heute als moderner Festspielort, wo man Kultur auf höchstem Niveau mit Erholung, Natur, Wein und Genuss mit den Opernfestspielen, Passionsspielen, Skulpturen internationaler Bildhauer und Österreichs größtem Freizeitpark, dem „Familypark Neusiedlersee„ verbindet.
Eine Besonderheit dieser Gemeinde ist der Römersteinbruch, der den Ort
Seit vielen Jahren prägt.
Er ist einer der ältesten und größten Steinbrüche Europas mit natur – und kulturhistorischer Bedeutung.
Der abgebaute Sandstein wurde für den Bau des Stephansdomes und der bedeutendsten Wiener Ringstraßenbauten verwendet.
Im Jahr 1959 wurde im Römersteinbruch das erste europäische Bildhauersymposium gegründet.Zahlreiche Steinplastiken internationaler Künstler prägen das Gelände rund um den Steinbruch.
In einem Teil des Steinbruchareals befindet sich eine der schönsten Naturbühnen der Welt, auf der jährlich die Opernfestspiele St.Margarethen mit grandiosen Inszenierungen und spektakulärem Ambiente und Exklusivkonzerten mit hochkarätigen Künstlern begeistern.
Seit 1961 ist die einzigartige Naturbühne auch Schauplatz für die Passionsspiele, die alle 5 Jahre aufgeführt werden.

St.Margarethen hat aber auch noch anderes zu bieten:
Das Freizeitzentrum mit Badeteich und Kinderspielplatz, gut ausgebaute Rad – und Wanderwege, Tennisplätze, Möglichkeit zum Angeln sowie Österreichs größtem Freizeitpark, den Familypark Neusiedlersee.

Tor zur Freiheit:

Im Jahr 1989 wurde in St.Margarethen Weltgeschichte geschrieben: Hunderte aus der ehemaligen DDR stammende Menschen durchbrachen während einer Europafeier die Grenzsperre und lösten den Fall des „Eisernen Vorhanges“ aus.

Direkt an der Grenze befindet sich auf ungarischer Seite die Gedenkstätte, ein lohnendes Ausflugsziel mit einer schönen Parkanlage, einem Spazierweg mit informativen Schautafeln, der Friedensglocke und verbliebene Reste des Eisernen Vorhanges sowie die Statue der europäischen Freiheit.
Die Skulpturengruppe setzt dem Paneuropäischen Picknick und der Wende ein Denkmal.
Sie stellt dar, wie eine unfreie Nation, die versucht, aus den Ruinen des Sozialismus den Weg in die Freiheit zu finden, einer anderen unfreien Nation zur Freiheit verhilft.
In dem Werk findet sich ein Stück von der Berliner Mauer, denn der Grenzdurchbruch beschleunigte en Prozess der Wiedervereinigung Europas, der schließlich zum Fall der Mauer in der zweigeteilten deutschen Hauptstadt führte.
Das zur Gänze aus Süttöer Kalkstein gearbeitete Werk stellt ein in sich zusammenstürzendes, klassizistisches Gebäude dar, unter dessen Fassade hervor man menschliche Gestalten erkennt, die zur Freiheit streben. Das Werk hat eine Höhe von 5 Metern, die 15 Figuren, die sich die Stufen hinaufbewegen, sind zwischen 1,5 und 2 Meter hoch.

Die Gedenkstätte ist frei zugänglich.
mehr anzeigen
zurück zum Seitenanfang

Empfohlene Unterkünfte

Aktuelles Wetter
  • Heute
    01.08.2014
    18 / 28 °C
  • Morgen
    02.08.2014
    18 / 29 °C
  • Sonntag
    03.08.2014
    19 / 30 °C
  • Montag
    04.08.2014
    19 / 27 °C
  • Dienstag
    05.08.2014
    18 / 28 °C
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Wien - A2 (Südautobahn) Richtung Graz - A3 - Abfahrt Eisenstadt - Richtung Eisenstadt - S31 Richtung Eisenstadt -Abfahrt Trausdorf - B52 - St. Margarethen

Graz - A2 Südautobahn - Richtung Wien - Wr. Neustadt - S4 - Richtung Mattersburg - S31 Richtung Eisenstadt - Abfahrt Trausdorf - B52 - St. Margarethen
Route planen
tägliche Busverbindungen ab Wien und Graz
Flughafen Wien/Schwechat oder Graz/Thalerhof
Flugbuchung
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-22 Uhr
Elisabeth Krchnavy
Hauptstraße 20
7062 Sankt Margarethen im Burgenland, Österreich
Schliessen