Buchungshotline: +43 512 5351 555

Schlägl

Am Südhang des Böhmerwaldes im Dreiländereck Österreich - Bayern - Tschechien liegt Aigen - Schlägl, eingebettet in die sanfte Hügelwelt des Mühlviertels.
Aigen-Schlägl ist der touristische Hauptort der Region.
Urlaub zu jeder Jahreszeit in Aigen-Schlägl bedeutet großes Sport- und Freizeitangebot, Abschalten vom Alltag und ehrliche Freundlichkeit der Bevölkerung. Bemerkenswert sind die Barockkirche und eine 60.000 Bände umfassende Bibliothek.

Ein Kristallisationspunkt ist die Stiftskirche mit gleich drei Orgeln, darunter die berühmte historische Hauptorgel auf der Westempore aus dem Jahr 1634.

Aktivurlaub im Böhmerwald

NATUR ERLEBEN - in Aigen Schlägl Wir bieten Ihnen:
Schigebiet Hochficht mit 3 Sesselbahnen, 7 weiteren Liftanlagen und 13 Abfahrtspisten, Nordisches Zentrum Böhmerwald mit Christian Hoffman-Loipe, Schneeschuhwandern, Winterwanderwege, Schlittenhundefahrten, Hallenbäder, Wellness, Saunas, Eislaufplatz und Eisstockbahnen, Reithalle, Reitschule, Pferdeschlittenfahrten, Tennishalle, Museen und viele Sehenswürdigkeiten
Herzlich willkommen in Schlägl! Am Südhang des Böhmerwaldes im Dreiländereck Österreich-Bayern-Tschechien liegen die beiden zusammengewachsenen Orte Aigen und Schlägl, eingebettet in die sanfte Hügelwelt des Mühlviertels.

Unsere waldreiche Granitlandschaft eignet sich ideal für Urlaube zu jeder Jahreszeit.

Das Prämonstratenser Chorherrenstift Schlägl wurde bereits 1218 gegründet. Bemerkenswert sind die Barockkirche und eine 60.000 Bände umfassende Bibliothek.

Ein Kristallisationspunkt ist die Stiftskirche mit gleich drei Orgeln, darunter die berühmte historische Hauptorgel auf der Westempore aus dem Jahr 1634.
Aus der Geschichte von Schägl... Um das Jahr 1204 wurde im Auftrag des Bischofs von Passau am Fuße des Böhmerwaldes zur Grenze Böhmen hin ein Kloster gegründet. In dem dicht bewaldeten Gebiet siedelten Zisterzienser aus dem Kloster Langheim bei Bamberg.

Unter extremen wirtschaftlichen und klimatischen Bedingungen konnten sich die Mönche jedoch nicht lange halten. Nachdem ein Mitbruder und der Abt an Entkräftung gestorben waren, flüchteten die übrigen Mitbrüder in ihr Heimatkloster und waren auch nicht bereit, in diese Gegend zurückzukehren.

Nachdem das Kloster Langheim auf die Besitzansprüche verzichtet hatte, konnte Kalhoch von Falkenstein im Jahre 1218 Prämonstratenser aus dem niederbayrischen Kloster Osterhofen für eine Neugründung gewinnen. Wie es einer Abschrift der Gründungsurkunde heißt, errichteten sie ihr Kloster "in alio loco", an einem anderen Ort. Und da es sich bei dieser Gründung um ein Rodungskloster handelte, gaben sie ihm den Namen "Plaga" - Schlägl.

Von den Falkensteinern, Haichenbachern und Rosenbergern mit Ländereien ausgestattet, entwickelte sich das Kloster schnell zu einem geistlichen Mittelpunkt. Im 14. Jh. erhielt das Kloster die Gerichtsbarkeit.

Die 1580 gegründete Brauerei begründete den wirtschaftlichen Aufstieg von Schlägl.

In der 1633 geschaffenen Hauslehranstalt Schlägl hatten die Siedler schon früh die Möglichkeit, das Schreiben und Lesen zu erlernen.
mehr anzeigen
zurück zum Seitenanfang

Empfohlene Unterkünfte

Aktuelles Wetter
  • Heute
    01.11.2014
    4 / 14 °C
  • Morgen
    02.11.2014
    4 / 14 °C
  • Montag
    03.11.2014
    3 / 13 °C
  • Dienstag
    04.11.2014
    2 / 12 °C
  • Mittwoch
    05.11.2014
    5 / 14 °C
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Westautobahn - Linz - B 127

Über München - Landshut - A92 - Deggendorf - Passau A3 - Abfahrt Nord über Wegscheid

Über Nürnberg - Regensburg A3 - Passau - Abfahrt Nord über Wegscheid
Route planen
Über Linz mit Mühlkreisbahn

Ab Linz mit BB 2143 oder 2266
Linz-Hörsching
Flugbuchung
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-21 Uhr
Ferienregion Böhmerwald
Hauptstraße 2
Tourismusinformation Aigen-Schlägl
4160 Aigen-Schlägl, Österreich
Schlägl Logo - Schlaegl Oberoesterreich
Schliessen