Buchungshotline: +43 512 5351 555

St. Kanzian am Klopeiner See

Was sagen unsere Kunden?

4,3 /5
ausgezeichnet! Durchschnittliche Bewertung von
3 Hotels/Unterkünfte und
11 persönlichen Bewertungen

Aktivurlaub am Klopeiner See

Badetemperaturen bis zu 28 Grad, Wasser so klar, dass man es trinken könnte, und wunderschön angelegte Liegeplätze, eingebettet in die zauberhafte Naturkulisse Kärntens: So präsentiert sich das idyllische St. Kanzian am Klopeiner See. Wer hier seinen Urlaub verbringt, kann in aller Ruhe entspannen und das Naturschauspiel genießen. Bei einem Badeurlaub in St. Kanzian hat man die Wahl zwischen verschiedenen wunderschönen Seen, wie z.B. dem Klopeiner See oder auch dem Turnersee. Die vielfältigen Freizeitangebote reichen vom Baden, Tauchen, Fischen oder Surfen bis hin zu einer angenehmen Radtour am Drauradweg. St. Kanzian bietet zu jeder Jahreszeit einen Urlaub wie aus dem Bilderbuch, denn im Winter verwandelt sich die Landschaft zu einer zauberhaften und unvergleichbaren Naturkulisse.

Winteridylle und vereiste Seen in St. Kanzian

Im Winter verwandelt sich St. Kanzian und die gesamte Region zu einer zauberhaften Landschaft mit zugefrorenen Seen, vom Schnee angezuckerten Baumwipfeln und idyllischen Winterwanderwegen. Hier kann man abseits des Trubels und des Alltags so richtig entspannen und bei einem Spaziergang entlang des Sees neue Energien tanken und die Seele baumeln lassen. Auch für Skifahrer und Snowboarder wird im nahe gelegenen Skigebiet Petzen einiges geboten. Familien schätzen die abwechslungsreichen Pisten und die attraktiven Preise, Snowboarder sowie Freeskier freuen sich über den zweitgrößten Snowpark Kärntens. Hier ist bestimmt für jeden etwas dabei.

Badespaß in St. Kanzian am Klopeiner See

Bei einem Urlaub in St. Kanzian am Klopeiner See – Turnersee findet man Ruhe und Erholung an den wärmsten Badeseen Europas. Denn mit bis zu 28 Grad Wassertemperatur der reinen Seen erlebt man hier ein unvergleichbares Ferienerlebnis für die ganze Familie. Eingebettet in sanfte Wälder und mit Blick auf die imposanten Karawanken macht man es sich hier auf den wunderschön angelegten Liegeplätzen gemütlich und fühlt sich ab der ersten Minute wohl. Das mediterrane Klima und die zahlreichen Sonnenstunden sorgen für ein ganz besonderes Flair, das man gerne in Erinnerung behält.

Wer sich gerne neben den entspannenden Urlaubstagen am See aktiv betätigen und die wunderschöne Kärntner Landschaft erkunden möchte, ist hier genau an der richtigen Stelle. Denn St. Kanzian ist der perfekte Ausganspunkt für zahlreiche wunderschöne Rad- und Mountainbiketouren. Besonders empfehlenswert wäre z.B. die 6-Seen Tour, die beinahe durch die ganze Region und vorbei an sechs verschiedenen Badeseen führt. Auch Golf-Begeisterte kommen hier voll auf ihre Kosten, denn der Golfpark Klopeiner See bietet abwechslungsreiches Golfen mit einem traumhaften Ausblick. Abends lädt die idyllische Promenade zum Flanieren entlang des Sees und zu ein paar regionalen und kulinarischen Köstlichkeiten ein, wobei man den Urlaubstag bei einem Gläschen Wein mit Blick auf den vom Mondlicht schimmernden See ausklingen lassen kann.

Weitere Informationen vom Tourismusverband

"Spürbar gut": Urlaub an Europas wärmsten Badeseen Die Gegend um den Klopeiner See ist die traditionelle Sommerfrische der Österreicher. Der 1,8 km lange und rund 800 m breite See ist Europas wärms-ter Badesee mit Trinkwasserqualität und Temperaturen bis 28 °C. Sechs weitere Seen verlocken zum Schwimmen, Tauchen, Baden, Surfen und Fi-schen. Daneben lässt die Region am Drauradweg bergauf und talab die Räder rollen: etwa am neuen Kunstradweg oder beim „Stollenbiken“ durch ein altes Bergwerk an der Grenze zu Slowenien. Insgesamt bringt die Region Klopeiner See – Südkärnten 1.246 km grenzüberschreitende Rad- und MTB-Wege auf Achse. Ringsum sorgen Golfplätze, Kurorte, Kultur und unzählige Sportmöglichkeiten für ein ganz besonderes Lebensgefühl. Die vielseitige Landschaft hält Naturschauspiele wie die Wildensteiner Wasserfälle, die Trögener Klamm oder die Obir-Tropfsteinhöhlen sowie multikulturelle Kunst bereit. Zur Region Klopeiner See – Südkärnten zählen insgesamt dreizehn Gemeinden zwischen den Flüssen Görtschitz und Lavant sowie dem Griffner Berg und Hochobir. AKTIV DURCH DIE REGION KLOPEINER SEE - SÜDKÄRNTEN Der Süden Österreichs ist „von Natur aus“ bevorzugt: Hier gibt es die meisten Sonnenstunden im Jahr und ein wesentlich milderes Klima als im rauhen Norden. Das kommt auch Golfern zugute. Am Golfpark Klopeiner See – Südkärnten geht es schon ab März Schlag auf Schlag. Der „Hausplatz“ von Ski Weltcup-Star Rainer Schönfelder zeichnet sich durch sein prächtiges Panorama mit Südalpen und Karawanken, seine sanft welligen 18 Fairways und 14 Skulpturen von namhaften Künstlern aus. – Und durch eine der längsten Golfsaisonen in ganz Österreich. Rund um die wärmsten Seen Europas halten aber auch Wanderer und Radler Schritt: Zwischen 440 und 2.139 Höhenmetern sind teilweise berauschende Entdeckungen zu machen. Nordic Walker, Wanderer, Trekker, und Kletterer suchen sich zwischen Seen, Naturschutzgebieten, bewaldeten Hügeln und den zerklüfteten Kalkfelsen der Karawanken ihre Ziele. Über 180 km Rundwanderwege wollen erobert werden. „Grenzübertretend“ bis nach Slowenien ist hier das Angebot auch für Radler: 273 km autofreie Themenradwege – darunter der 60 km lange Abschnitt des Drauradweges – lassen Radler genussvoll „höherschalten“. Die Route führt vorbei an der Hängebrücke Santa Lucia und der höchsten Eisenbahnbrücke Mitteleuropas, wo sich Nervenstarke am Bungy-Seil aus 96 m Höhe fallen lassen. Die wadlstarken Bergradler kriegen es hier mit 912 km MTB- und Trekkingrouten zu tun.
"Spürbar gut": Urlaub an Europas wärmsten Badeseen Die Gegend um den Klopeiner See ist die traditionelle Sommerfrische der Österreicher. Der 1,8 km lange und rund 800 m breite See ist Europas wärms-ter Badesee mit Trinkwasserqualität und Temperaturen bis 28 °C. Sechs weitere Seen verlocken zum Schwimmen, Tauchen, Baden, Surfen und Fi-schen. Daneben lässt die Region am Drauradweg bergauf und talab die Räder rollen: etwa am neuen Kunstradweg oder beim „Stollenbiken“ durch ein altes Bergwerk an der Grenze zu Slowenien. Insgesamt bringt die Region Klopeiner See – Südkärnten 1.246 km grenzüberschreitende Rad- und MTB-Wege auf Achse. Ringsum sorgen Golfplätze, Kurorte, Kultur und unzählige Sportmöglichkeiten für ein ganz besonderes Lebensgefühl. Die vielseitige Landschaft hält Naturschauspiele wie die Wildensteiner Wasserfälle, die Trögener Klamm oder die Obir-Tropfsteinhöhlen sowie multikulturelle Kunst bereit. Zur Region Klopeiner See – Südkärnten zählen insgesamt dreizehn Gemeinden zwischen den Flüssen Görtschitz und Lavant sowie dem Griffner Berg und Hochobir. AKTIV DURCH DIE REGION KLOPEINER SEE - SÜDKÄRNTEN Der Süden Österreichs ist „von Natur aus“ bevorzugt: Hier gibt es die meisten Sonnenstunden im Jahr und ein wesentlich milderes Klima als im rauhen Norden. Das kommt auch Golfern zugute. Am Golfpark Klopeiner See – Südkärnten geht es schon ab März Schlag auf Schlag. Der „Hausplatz“ von Ski Weltcup-Star Rainer Schönfelder zeichnet sich durch sein prächtiges Panorama mit Südalpen und Karawanken, seine sanft welligen 18 Fairways und 14 Skulpturen von namhaften Künstlern aus. – Und durch eine der längsten Golfsaisonen in ganz Österreich. Rund um die wärmsten Seen Europas halten aber auch Wanderer und Radler Schritt: Zwischen 440 und 2.139 Höhenmetern sind teilweise berauschende Entdeckungen zu machen. Nordic Walker, Wanderer, Trekker, und Kletterer suchen sich zwischen Seen, Naturschutzgebieten, bewaldeten Hügeln und den zerklüfteten Kalkfelsen der Karawanken ihre Ziele. Über 180 km Rundwanderwege wollen erobert werden. „Grenzübertretend“ bis nach Slowenien ist hier das Angebot auch für Radler: 273 km autofreie Themenradwege – darunter der 60 km lange Abschnitt des Drauradweges – lassen Radler genussvoll „höherschalten“. Die Route führt vorbei an der Hängebrücke Santa Lucia und der höchsten Eisenbahnbrücke Mitteleuropas, wo sich Nervenstarke am Bungy-Seil aus 96 m Höhe fallen lassen. Die wadlstarken Bergradler kriegen es hier mit 912 km MTB- und Trekkingrouten zu tun.
mehr anzeigen
zurück zum Seitenanfang

Empfohlene Unterkünfte

zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

von Ostösterreich: über die Südautobahn (A2) bis zur Abfahrt Völkermarkt-Ost, von Völkermarkt noch 8 km

von Deutschland und Westösterreich: über die Tauernautobahn

(A10) bis zur Abfahrt Grafenstein-Poggersdorf, von der der Abfahrt noch ca. 8 km zum Klopeiner See
Route planen
nächste Schnellzugstation Klagenfurt Hauptbahnhof (25 km), von dort Lokalbahn bis zum Bahnhof Völkermarkt-Kühnsdorf (5 km),

oder mit dem Bus von Klagenfurt bis St. Kanzian
Flughafen Klagenfurt-Wörthersee (25 km)
Flugbuchung
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-21 Uhr
Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten
Schulstraße 10
9122 Seelach, Österreich
Klopeiner See Logo - St. Kanzian Kaernten
Schliessen