Sie befinden sich hier: Seepension Hofstätter ****

Seepension Hofstätter ****


keine Parkplätzekein SwimmingpoolKein HallenbadKeine SaunaKeine Haustiere erlaubtkein Restaurant
Privatvermieter 4 Edelweiss
- Traunkirchen, Österreich

Weitere Informationen - Traunkirchen

Handarbeitsmuseum

Handarbeit einst und jetzt

Handarbeitsmuseum - Traunkirchen Oberoesterreich

In den historischen Räumen des einstigen Nonnenklosters, jetzt in Besitz der Gemeinde Traunkirchen, eröffneten die Goldhauben- und Kopftuchgruppen des Bezirkes Gmunden
nach jahrelanger Sammlertätigkeit ihr Handarbeitsmuseum.
Der Facettenreichtum der liebevoll gestalteten Ausstellung reicht von typischen
regionalen Handarbeiten bis zu den Fest- und Salontrachten dieser Gegend.
Auch alte Stick- und Stricktechniken werden gezeigt.

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober:
Mittwoch, Samstag und Sonntag von 14:00 bis 16:30 Uhr

November - April
geschlossen.

Gruppen ab 10 Personen jederzeit gegen tel. Voranmeldung (0664/5401364)
auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Eintrittspreise/ Kontakt/ Gruppenanmeldung:

!!! Gruppen ab 10 Personen jederzeit gegen tel. Voranmeldung (0664/5401364) !!!

Eintrittspreise:
Erwachsene: EURO 2,50
Gruppen ab 10 Personen: EURO 2,00

Kontaktadresse:
Handarbeitsmuseum
Klosterplatz 2
4801 Traunkirchen

Gruppenanmeldung:
Handy +43 (664) 5401364

Goldhauben und Kopftuchgruppen des Bezirk Gmunden
 

Via Historica

Kulturweg mit Texten von Alfred Komarek

Kulturweg " Via Historica " - Traunkirchen Oberoesterreich

Traunkirchen ist noch ein gutes Stück mitteilsamer geworden:
Fünfzehn anspruchsvoll gestaltete Emailtafeln begleiten einen Spaziergang , der Schritt für Schritt zur Zeitreise durch Jahrtausende wird.
Der Weg führt vom Ortszentrum aus um und auf den Johannesberg, weiter durch das Seetor bis zur Pfarrkirche.
Weiter geleitet die "Via Historica" über die sogenannte "Alte Straße " auf den ältesten Kalvarienberg des Salzkammergutes. Mit dem Blick auf noble Villen wird die glanzvolle Welt der Sommerfrische des 19. Jahrhundert lebendig, kommen berühmte Namen ins Spiel: Erzherzog Maximilian, der spätere Kaiser von Mexiko, Anton Rubinstein,

Anton Rubinstein, Rainer Maria Rilke, Johann Nestroy und andere mehr. In den Felsen des Johannesberges gehauen, läßt Sepp Mosers künstlerisch wertvolles Mahnmal für Toten zweier Weltkriege innehalten.

Der Johannesberg erweist sich mit seinem Eibenbestand als rares Naturdenkmal mit dunklem kultischen Hintergrund. Diese markante Erhebung, von einer Kapelle aus dem 12. Jahrhundert gekrönt, war durch Jahrtausende für den Salzhandel von großer Bedeutung.
Die " Via Historica " führt weiter zu einer der schönsten Kirchenbauten des Salzkammergutes. Die ehemalige Klosterkirche birgt als besondere Kostbarkeit die berühmte Fischerkanzel.

Am Seetor hingegen nimmt Jahr für Jahr ein ebenso prächtiges wie gottgefälliges Schauspiel seinen Anfang: Die berühmte Fronleichnamsprozession auf dem See. Nur ein paar Schritte weiter öffnet sich der Klosterhof und in den nahen, historische Räumen des einstigen Nonnenklosters lädt das liebevoll gestaltete Handarbeitsmuseum zum Besuch ein.
Weiter geleitet die "Via Historica" über die sogenannte "Alte Straße " auf den ältesten Kalvarienberg des Salzkammergutes, der gottgefällige Ausblicke der besonderen Art bietet
Beim Zellerlweg erinnert die letzte Tafel des Kulturweges " Via Historica" an die Wirren der Gegenreformationszeit.


Gehzeit: 1,75 - 2 Std
Höhenunterschied: 100 m

1. Etappe:
Ortsplatz - Johannesberg - Klostergarten - Seetor - Pfarrkirche - Klosterplatz
2. Etappe:
Klosterplatz - Ortsplatz - Alte Strasse - Kalvarienberg - Malerwinkel - Abstieg zum Ortplatz über Lärchenwaldweg oder Alte Post - Hofischergasse


 
top drucken Lesezeichen/weitersagen
© 2014 Tiscover GmbH All rights reserved. Tiscover terms and conditions. Privacy policy. Tiscover GmbH is not responsible for content on external Web sites.