Weitere Informationen - Riederalp

Lachende Gesichter, strahlende Kinderaugen!

Die Riederalp ist ein grosser Kinderspielplatz, denn der Ferienort auf dem sonnigen Hochplateau ist autofrei!
Warten Sie nicht und schauen Sie gleich was die Riederalp im Sommer und Winter für Familien bietet!

Mietservice Kinderartikel

Als familienfreundlicher Ferienort vermietet das Tourismusbüro verschiedene Kinderartikel, damit Sie nicht alles von zu Hause mitnehmen müssen.

Rückentrage CHF 3.-/Tag; CHF 18.-/Woche
Babywanne CHF 2.50/Tag; CHF 10.-/Woche
Tischsitz CHF 3.-/Tag; CHF 18.-/Woche
Kinderwagen CHF 5.-/Tag; 30.-/Woche

Bitte beachten Sie, dass wir ein Depot von CHF 20.- bis CHF 50.- verlangen. Wir empfehlen Ihnen im Voraus Kinderartikel zu reservieren.

Bibliothek / Ludothek

Gegen ein Depot können im Tourismusbüro gratis Bücher und Spiele ausgeliehen werden. Über Krimis, Romane bis Comics für Kids, ist für jeden die passende Lektüre dabei. Auch diverse Gesellschaftsspiele stehen zur Auswahl. Auch hier haben Sie die Wahl zwischen Puzzles bis Brettspielen. Schauen Sie doch einfach mal vorbei...

 

Schweizer Bergsteiger- und Wanderschule Riederalp

Hier wird Ihnen ein spannendes Programm geboten. Entdecken Sie den Aletschgletscher und die Massaschlucht oder Besteigen Sie Ihren ersten 4000-er.

Informationen über die täglichen Angebote finden Sie auf dem folgenden Link.

 

Sommer - Tradition, Kultur und Natur pur

MONTAG

Massaschlucht - Massaweg Mai - November 2005
Lehrpfad Wasser verbindet - Wallis Nepal
Die Gondelbahn (Riederalp-West) bringt uns nach Ried. Wir wandern auf dem flachen Massaweg (auf den Spuren der alten Wasserleite Riederi) und erfahren viel Spannendes zum Thema Wasser. Als Höhepunkt geht´s mit Taschenlampen durch stillgelegte Tunnels in die imposante Schlucht (1 Lampe pro 2-3 Personen). - Picnic-Time - Rückweg durch die Tunnels und auf alten Wegen nach Ried. Bergfahrt Gondel Ried-Riederalp ca um 16 Uhr.

DIENSTAG

Grünsee oder Bettmerhorn-Traverse Juni - Oktober 2005
Zwei Bergwanderungen zu Top-Zielen in der Aletschregion. An einem Dienstag wandern wir durch den "teifen" Wald zum Grünsee in der Nähe der Gletscherzunge, am andern übers Bettmerhorn zum Eggishorn. Herrlich, die Sicht vom Grünsee aufs Gletschertor und vom Berggrat auf den Eisriesen.

DONNERSTAG

Flirt mit dem UNESCO Weltnaturerbe und dem Gletschereis Juni-Oktober 2005
Wir wandern über Riederfurka und am "Bischofssitz" vorbei durch das Aletschwald-Reservat zum Flilrt mit dem Gletschereis und zu den smaragdgrünen Seelein im Ort Chatzulecher. Dabei erfahren wir viel Spannendes zu Wald, Wasser und Gletscher. Nach einem sanften Aufstieg geht es am Blausee vorbei zurück nach Riederalp.

 

Bergtouren in der Schweiz

Aletsch - Simplon - Saastal

Aletschgletscher - Riederalp Wallis

Möchten Sie unsere imposante Bergwelt ohne Stress und Rummel erleben? Bevorzugen Sie Touren in kleiner Gruppe?
Sie übernachten in unserer Ferienwohnung im originalen Walliserhaus.
- 6 Übernachtungen im DZ mit HP
- 5 Touren mit dipl. Bergführer
- 1 Hüttenübernachtung mit HP
- für 5 Tage Lunch
- inkl. Reisekosten während den Tourentagen
- max. 4 Teilnehmer, mind. 3 Teilnehmer

Angebot 1: Anreise 25.06.2006, Abreise 01.07.2006
Angebot 2: Anreise 01.10.2006, Abreise 08.10.2006

Verlangen Sie unser detailliertes Programm.

Aletschgletscher und Klettersteig Saas

Klettersteig - Riederalp Wallis

Gönnen Sie sich ein verlängertes Wochenende in wohltuender Ruhe. Sie sind in einer kleinen Gruppe unterwegs, haben Zeit zum Fotografieren und können unsere Bergwelt bewundern.
In unserer Ferienwohnung, im originalen Walliserhaus, übernachten Sie und werden mit einheimischer Kost verwöhnt.
- 2 Übernachtungen im DZ mit HP
- 2 Touren mit dipl. Bergführer
- für 2 Tage Lunch
- inkl. Reisekosten während den Tourentagen
- max. 4 Teilnehmer, mind. 3 Teilnehmer

Angebot 1: Anreise 15.09.2006, Abreise 17.09.2006
Angebot 2: Anreise 22.09.2006, Abreise 24.09.2006

Verlangen Sie unser detailliertes Programm.

Kimmig Michael
Bergführer/Skilehrer
bei der Kapelle
3986 Ried-Mörel
Tel./Fax +41 (0)27 927 44 20
michaelkimmig@datacomm.ch

 

Golfen auf dem höchstgelegenen Platz Europas

Der 9-Loch-Golfplatz Riederalp eignet sich ausgezeichnet für Anfänger, um die Platzreife zu erlangen und bei Fortgeschrittenen das Handicap zu verbessern.
Der Golfclub Riederalp ist der Golfclub im Oberwallis mit Tradition. Die fünfzehnjährige Erfahrung, und hauptsächlich die gemütliche und kollegiale Clubatmosphäre zeichnet ihn aus als der Freundliche in der Schweiz.
Ein professionelles Team bemüht sich die Golfgäste mit einer optimale Betreuung zu verwöhnen, so dass jeder Aufenthalt im Golfclub Riederalp zu einem Erlebnis wird.

 

NEU: für Kinder ab 6 Jahren

Abenteuer und Spass für Kinder
(Anfang Juli bis Ende August)

Wir fahren mit Gondelbahn auf die Moosfluh.
Hier beginnt unser Abenteuerparcours. Wir seilen uns ab, wir klettern, wir pendeln - ein unvergessliches Erlebnis für alle Kids.

Treffpunkt: 9.15 Uhr Talstation Gondelbahn Moosfluh

Kosten: CHF 50.--, inkl. Klettergurt (exkl. Bahnfahrt)

Dauer: 6 Stunden

Teilnehmer: Mindestens 6 Kinder ab 6 Jahren

Weitere Infos und Anmeldung bei der Bergsteigerschule Riederalp unter +41(0)27 927 18 38 oder mnellen@suedlenz.ch

 

Bade- & Wellnesszentrum Salina Maris

Gönnen Sie sich Zeit um Seele und Körper zu entspannen. Ob Soleheilbad, Wellness Aquamarin bis Therapien - DAS Verwöhnprogramm für Ihren Körper!

Das einzige schweizerisch anerkannte Alpine Soleheilbad ist 8 x 15 m gross. Die Wassertemperatur beträgt 33°C, der Salzgehalt des Wasser ist 3%.

Die Gäste des Bade- und Wellnesshotels Salina Maris, der Dépendence Im Grünen und der Chaletvermietung Breiten haben kostenlos Zugang zu Solebad und Fitnessraum.

Preise:
Erwachsene CHF 15.-
Kinder CHF 12.-

!!Kombi-Ticket "Bahn & Bad"!!
Badeplausch inkl. Bahnbillett Riederalp-Mörel retour, Eintritt Hallenbad
Erwachsene CHF 21.-
Kinder bis 16 Jahre* CHF 10.50
Familien CHF 52.50
inkl. Bahnbillett, Hallenbad und Wellness im Salina Maris
Erwachsene CHF 31.-

* Hallenbenützung für Kinder unter 14 Jahren nur von 09.00 bis 18.00 Uhr

Öffungszeiten
Montag - Freitag 08.00-12.00 / 15.00 - 21.00 Uhr
Samstag 08.00-12.00* / 15.00-19.00 Uhr
Sonntag 15.00 - 19.00 Uhr

*nur im Winterhalbjahr, ca. Dezember bis Ende Mai

Wellness Aquamarin

Sauna, Dampfbad, Liegeraum und Tee-Bar

Im Wellnessbereich kann sich Ihr Körper voll und ganz entspannen. Neben Sauna und Dampfbad steht Ihnen noch ein Liegeraum zum Relaxen zur Verfügung. Die Tee-Bar bietet jedem Gast den Durstlöscher nach Wunsch.

Tageskarte 1: Solebad, Wellness und Fitness
Gäste: Woche CHF 175.-, Einzel CHF 28.-
Einheimische: Woche CHF 135.-, Einzel CHF 22.-

Tageskarte 2: Wellness und Fitness (ohne Bad)
Gäste: Woche CHF 137.-, Einzel CHF 22.-
Einheimische: Woche CHF 103.-, Einzel CHF 16.50

Therapien

Wohlfühlprogramm

Massage, Wassergymnastik, Heilgymnastik, Physiotherapie:
ca. 25 Minuten CHF 48.-
ca. 40 Minuten CHF 69.-

Osteopathische Behandlung:
ca. 25 Minuten CHF 62.-
ca. 40 Minuten CHF 89.-

Ultraschallbehandlung (gem. Verordnung) CHF 17.-

Lymphdrainage ca. 40 Minuten CHF 72.-

Sole- oder Heuwickel
mittlere Packung CHF 28.-
grosse Packung CHF 37.-

Soleinhalation (ca. 20 Minuten)
1 Inhalation CHF 7.-
7er-Abonnement CHF 43.-

Schönheits- und Entspannungsbäder CHF 18.-

Bestellte Behandlungen, die nicht mind. 24 Stunden zum Voraus abgesagt werden, müssen bezahlt werden.

 

1. UNESCO Welterbe der Alpen

UNESCO Weltnaturerbe - Riederalp Wallis

Als Gebiet von aussergewöhnlicher Schönheit, als herausragendes Zeugnis bedeutender Abschnitte der Erdgeschichte und als spannendes Beispiel für aktuelle biologische und ökologische Entwicklungen wurde die Region Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn im Dezember 2001 von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommen. Damit kann die einzigartige Landschaft rund um den Aletschgletscher in Zukunft im gleichen Atemzug wie der Grand Canyon, dem Yellowstone-Nationalpark oder den Galapagos-Inseln genannt werden.
Von den insgesamt 538 km2 UNESCO-Gebiet erwarten Sie im Wallis 414 km2 unverwechselbare Landschaft, die durch aussergewöhnliche Grazie und ökologische Vielfalt glänzend nur darauf wartet, auch von Ihnen entdeckt und bestaunt zu werden.

 

Einzigartig - 23 km Eis am Stück!

Von Moosfluh, Hohfluh, Bettmerhorn und Eggishorn haben Sie einen einmaligen Blick auf den Grossen Aletschgletscher.

Collage Gletscher - Riederalp Wallis

Als Betrachter steht man oberhalb des Gletschers und schaut auf das riesige Eismeer hinunter. Das ist anders als in den übrigen Alpen, wo man in der Regel auf einen Gletscher hochblicken muss. Beeindruckend ist aber auch seine Länge: Mit rund 23 Kilometern ist der Aletschgletscher der längste Eisstrom der Alpen. Das Einzugsgebiet liegt in der Jungfrauregion auf über 4000 m ü. M., das Gletschertor rund 2500 Meter tiefer in der Massaschlucht.

Ein Phänomen der Superlative

Collage Gletscher 2 - Riederalp Wallis

Der ganze Eisstrom hat eine Oberfläche von 86 Quadratkilometern; allein der Konkordiaplatz wäre genügend gross, um darauf eine mittlere Schweizer Stadt in der Grösse von Chur, Bellinzona oder Frauenfeld aufzubauen! Die Eisdecke ist dort 900 m dick.
Das Gewicht des gesamten Eises wurde mit 27 Milliarden Tonnen berechnet, das entspricht dem Gewicht von 72,5 Millionen Jumbo-Jets! Könnte man das gesamte Eis abtauen, dann würde das Schmelzwasser reichen, um jeden Menschen auf der Erde während sechs Jahren jeden Tag mit einem Liter Wasser zu versorgen.

Gletschergeschichte

Aus verschiedenen Untersuchungen wissen wir, dass der Aletschgletscher während der letzten Eiszeit eine viel grössere Ausdehnung hatte als heute. Vor etwa 18'000 Jahren, war sogar der Bergrücken zwischen Bettmer- und Riederhorn noch mit Eis bedeckt. Nach einem vorübergehend starken Rückgang stiessen die Alpengletscher gegen Ende der letzten Eiszeit (vor rund 11'000 Jahren) nochmals gewaltig vor. Damals lag die Zunge des Aletschgletschers immer noch im Rhonetal, sein Rand reichte fast bis auf die Riederfurka. Um diese Zeit lagerte er nochmals eine mächtige Seitenmoräne ab, die vor allem im Aletschwald (Moränenweg) noch sehr gut sichtbar ist.

 

...ein Lärchen-Arvenwald am Gletscherrand

Aletschwald mit Gletscher - Riederalp Wallis

1933 wurde der Aletschwald durch die Naturschutzorganisation Pro Natura unter absoluten Schutz gestellt. Seither besuchen jährlich 50'000 bis 70'000 Personen das rund 410 Hektaren grosse Naturreservat. Der aufmerksame Wanderer erlebt in diesem Wald eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, trifft auf die Spuren des Gletschers - und begegnet den ältesten Bäumen der Schweiz (600 - 700 Jahre).

Aus Eis wird Wald

Noch vor 10'000 Jahren, am Ende der letzten Eiszeit, war das Gebiet des Aletschwaldes unter einem mächtigen Eispanzer begraben.

Der Rand des Aletschgletschers reichte damals fast bis auf die Riederfurka und im Aletschwald hinterliess der Gletscher um diese Zeit eine riesige Seitenmoräne, die auch heute noch wunderschön zu sehen ist (Moränenweg!). Seither hat sich der Gletscher aber nicht kontinuierlich auf sein heutiges Niveau zurückgezogen. Vielmehr wuchsen die Gletscher im gesamten Alpenraum während den so genannten kleinen Eiszeiten immer wieder mehr oder weniger stark an. Diese Vorstösse haben in der Landschaft und vor allem auch bei der Vegetation deutlich Spuren hinterlassen.

Von der Übernutzung zum Schutzgebiet

Der Aletschwald war aber nicht immer ein Schutzgebiet. Vielmehr wurde er früher durch Beweidung und Holzwirtschaft stark genutzt.

Während die Beweidung den Jungwuchs zerstörte, liess die Holzwirtschaft nur die ältesten Bäume stehen. Die Folge war ein stark überalterter Wald mit düsteren Zukunftsaussichten. Erst nach langen Verhandlungen mit der Burgergemeinde Ried-Mörel konnte Pro Natura den Wald 1933 auf die Dauer von 99 Jahren pachten und in der Folge unter absoluten Schutz stellen. 1999 konnte das bestehende Reservat durch einen neuen Vertrag vergrössert werden, so dass es heute rund 410 Hektaren umfasst.

 

Ein Blick zurück in längst vergangene Zeiten

Das Alpmuseum Riederalp zieht jeden in seinen Bann und vermittelt das Tagesgeschehen vor 400 Jahren.

Collage Alpmuseum - Riederalp Wallis

Das Alpmuseum ist eine aus dem Jahre 1606 stammende Alphütte. Hier entdecken Sie die original eingerichteten Räume von Käserei und Wohnstube. Eine eigentliche Überraschung erwartet Sie im Stall: Sie erleben den temporeichen Videofilm zum Thema "Aletsch 1899-1999". Und schliesslich begegnet Ihnen in der Ausstellung im Scheunenanbau eine Vielzahl von Gegenständen, Dokumenten und Bildern zum Thema.

Programm

Collage Alpmuseum - Riederalp Wallis

Im Sommer können Sie noch einen tieferen Einblick in die kulturelle Vielfalt von früher erlangen.
Jeden Dienstag buttern Rieder Bäuerinnen in der alten Walliser Tracht beim Alpmuseum und verschenken Butterbrote.
Mittwochs stellt der Käser nach alter Väter Sitte beim Alpmuseum Käse her. Ein "Mini-Älplerznini" mit frischer Milch, Käse und Roggenbrot macht Sie gluschtig auf diese Spezialitäten.
Am Donnerstag ist Handwerk und Brauchtum angesagt.

Öffnungszeiten & Preise

20. Juni bis 12. Oktober 2006
Dienstag & Donnerstag von 14.00-17.00 Uhr

Extraführungen und Schaukäsen auf Vereinbarung +41 (0)79 488 17 28

Dienstag & Donnerstag
Erwachsene CHF 5.-/4.-*
Kinder CHF 2.-/2.50*
Familie CHF 10.-/12.50*

Mittwoch
Erwachsene CHF 15.-/20.-*
Kinder CHF 7.50/10.-*
Familie CHF 37.50/50.-*

*mit Gästekarte