Mediterranes Flair am See genießen

Die idyllische Lage direkt am Luganersee sowie die traumhafte Umgebung mit südländischem Flair machen Lugano einzigartig. Durch das milde Klima gedeiht die Vegetation besonders gut und man flaniert zwischen Magnolien und Kamelien durch den drittwichtigsten Finanzplatz der Schweiz. Beim Urlaub in Lugano trifft mediterrane auf weltstädtische Atmosphäre, wobei sich Lugano sein intimes Ambiente bewahrt hat. Zahlreiche Kreative wussten die Region zu schätzen, z.B. hat Hermann Hesse hier viele Werke verfasst. In Lugano kann man aus zahlreichen Möglichkeiten wählen, man muss sich nur entscheiden ob man  z.B. am Zuckerhut San Salvatore wandern oder doch lieber zum Baden an den Lido geht, ob man eine Shopping- und Museumstour startet oder einfach das Dolcefarniente an der Seepromenade unter Palmen genießt… 

Abwechslungsreiche Winter-Erlebnisse

Im Winterurlaub in Lugano macht das milde Klima Lust zum Spazieren, Shoppen und Bummeln in der Stadt, wo zahlreiche kulturelle Attraktionen warten. Kunst- oder Musikveranstaltungen und kulinarische Freuden kann man im Winter in aller Ruhe genießen. In der Vorweihnachtszeit zieht Lebkuchen- und Glühweinduft durch die Stadt, der traditionelle Weihnachtsmarkt lädt zum Gustieren, für Kinder öffnen sich Märchenwelten und die Fassade des Palazzo Civico ist Schauplatz eines beeindruckenden Licht-, Klang- und Farbenspiels. Einige familiäre Skigebiete in der Nähe bieten Schneespaß, ohne lange Anreise. Vor allem Genießer und Anfänger werden sich auf den Pisten der Alpe Neggia, Cimetta und Bedea-Novaggio wohl fühlen.

Die traumhafte Natur aktiv erleben

Im Sommerurlaub bietet sich ein herrliches Panorama auf Lugano und den Luganersee von den drei Aussichtsbergen Monte Brè (925 m), Monte San Salvatore (912 m) und dem Sighignola (1.314 m) – wobei man bei letzterem den Gipfelsieg auf italienischem Boden feiert. Der Zuckerhut San Salvatore blickt auf eine „himmlische“ Bergsteiger-Legende zurück. Gottes Sohn soll bei seiner Himmelfahrt hier gerastet haben und bereits im Jahr 1200 bestiegen Pilger den Gipfel. Heute kommen Besucher mit Seilbahnunterstützung vom Vorort mit dem klingenden Namen Paradiso viel einfacher zum Ziel.

 

Egal, ob man mit dem Rad, zu Fuß oder per Schiff die Umgebung erkundet, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sehr beschaulich und unterhaltsam ist z.B. eine Wanderung entlang des Olivenbaumpfades in Gandria oder man begibt sich auf die Spuren beeindruckender Architektur: Die Kapelle Santa Maria degli Angeli, von Mario Botta, ist moderne Baukunst vom Feinsten und ein Besuch fast schon Pflicht. Kinder werden die Region gerne auf einer Lama-Trekking-Tour entdecken. Das Zusammensein und das Naturerlebnis mit diesen friedlichen Tieren werden sie sicher lange in Erinnerung bleiben. Rasanter ist eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn. Eine Länge von 800 Metern und 80 Meter Höhenunterschied sorgen für genügend Fahrspaß und Action. Und danach heißt es Eintauchen und Entspannen am Lido von Lugano mit seinen vielen Möglichkeiten, vom olympischen Becken bis hin zum Sandstrand.

Weitere Informationen vom Tourismusverband

Malerische Lage am See Anfang des 20. Jahrhunderts übernahm Lugano eine Pionierrolle im Tessiner Tourismus. Die Altstadt jedoch hat, trotz moderner Geschäftslokale und exklusiver Läden, ihren südländischen Charme bewahrt. Der Luganersee bietet ausreichend Gelegenheit zum Baden und für Wassersportarten. Die beiden Hausberge, Monte San Salvatore und Brè laden zum Wandern ein und abends bieten sich Seepromenade und Piazza zum Flanieren und Ausspannen an.

Der touristische Erfolg von Lugano ist vorwiegend auf das milde Klima zurückzuführen, begünstigt durch einen See, milde Jahreszeiten und viele sonnige Tage. Der Schutz der Landschaft, von einer übertriebenen Verstädterung verschont, sowie die Vorzüge einer Mischung von Bergen, Hügeln und Ebenen, garantieren einen abwechslungsreichen Aufenthalt während aller Jahreszeiten.

Wer aktive Ferien verbringen möchte findet in der Stadt und der näheren Umgebung alles, was man für´s Hobby braucht: Velofahren, Gleitschirmfliegen, Tennis, Golf und vieles mehr. Skifahren auf dem Monte Tamaro und Bergwanderungen durch weitgehend intakte Dörfer und bis auf 2000 Meter gehören ebenso dazu wie Badefreuden am See und Sportaktibitäten aller Art.
Malerische Lage am See Anfang des 20. Jahrhunderts übernahm Lugano eine Pionierrolle im Tessiner Tourismus. Die Altstadt jedoch hat, trotz moderner Geschäftslokale und exklusiver Läden, ihren südländischen Charme bewahrt. Der Luganersee bietet ausreichend Gelegenheit zum Baden und für Wassersportarten. Die beiden Hausberge, Monte San Salvatore und Brè laden zum Wandern ein und abends bieten sich Seepromenade und Piazza zum Flanieren und Ausspannen an.

Der touristische Erfolg von Lugano ist vorwiegend auf das milde Klima zurückzuführen, begünstigt durch einen See, milde Jahreszeiten und viele sonnige Tage. Der Schutz der Landschaft, von einer übertriebenen Verstädterung verschont, sowie die Vorzüge einer Mischung von Bergen, Hügeln und Ebenen, garantieren einen abwechslungsreichen Aufenthalt während aller Jahreszeiten.

Wer aktive Ferien verbringen möchte findet in der Stadt und der näheren Umgebung alles, was man für´s Hobby braucht: Velofahren, Gleitschirmfliegen, Tennis, Golf und vieles mehr. Skifahren auf dem Monte Tamaro und Bergwanderungen durch weitgehend intakte Dörfer und bis auf 2000 Meter gehören ebenso dazu wie Badefreuden am See und Sportaktibitäten aller Art.
mehr anzeigen

83 Hotels/Unterkünfte in Lugano und Umgebung

Angebote

Preis pro Nacht
Bestpreis-Garantie
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Aus der Region Zürich (Nord- und Ostschweiz): Autobahn A2 (Gotthard) oder Autobahn A3/A13 (San Bernardino) nach Lugano: Ausfahrt Lugano-Nord

Aus der Westschweiz und dem Wallis: Simplonroute nach Domodossola - Centovalli-Route nach Locarno - Autobahn A2 nach Lugano: Ausfahrt Lugano Nord
Variante: Von Domodossola über Autobahn bis Ausfahrt Gravellona - Hauptstrasse nach Intra - Autofähre nach Laveno - Hauptstrasse Luino - Ponte Tresa (Grenzübergang) - Lugano

Aus der Region Chiasso (Italien, Mailand): Autobahn A2 nach Lugano: Ausfahrt Lugano-Sud

Aus der Region St. Moritz (Engadin): Malojapass - Chiavenna - Menaggio (Comersee) - Lugano
Route planen
Aus der Region Zürich (Nord- und Ostschweiz, Deutschland): SBB nach Lugano

Aus der Region Wallis (Westschweiz): Mit SBB nach Domodossola: Umsteigen, Centovalli-Bahn nach Locarno: Umsteigen, SBB nach Lugano

Aus der Region Graubünden (Engadin): direkte Busverbindung Chur/Thusis nach Bellinzona: Umsteigen, SBB nach Lugano
Internationale Flughäfen Lugano, Mailand und Zürich
Flugbuchung
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-21 Uhr
Lugano Turismo e Congressi
Piazza della Riforma
6901 Lugano, Schweiz