St. Moritz

Mondäner Chic & legendäres Flair

Mondän, exklusiv, traditionell und gleichzeitig innovativ – so präsentiert sich St. Moritz, die Wiege des alpinen Wintertourismus und somit einer der bekanntesten Ferien- und Kurorte, seinen internationalen Gästen. Die privilegierte Lage in der Oberengadiner Seenlandschaft auf 1.856 m, die rund 320 Sonnentage im Jahr, das so genannte trockene „Champagnerklima“ und die gelungene Synthese von Natur, Kultur, heimischen Wurzeln und Weltbürgertum machen den Urlaub in St. Moritz im Sommer und Winter für Aktive, Genießer oder Familien perfekt. Die einzigartige Palette lässt keine Wünsche offen und reicht von klassischen Angeboten, wie etwa Skifahren, Wandern oder Golfen hin zu den höchstgelegenen Heilquellen der Schweiz, winterlichen Pferderennen, Polo-Turnieren auf dem zugefrorenen St. Moritzersee, Musik-Festivals, Oldtimer- oder Kunst-Events.

Wintersport-Paradies der Spitzenklasse

Dass im Geburtsort des alpinen Wintertourismus Schneesportfreunde voll auf ihre Kosten kommen, liegt wohl auf der Hand. Im Winterurlaub in St Moritz können sich Skifahrer, Carver oder Freerider in den Skigebieten Corviglia-Marguns, Corvatsch-Furtschellas oder Diavolezza-Lagalb nach Herzenslust austoben. Unter den 350 Pistenkilometern finden Anfänger oder Familien mit Kindern genauso wie Fortgeschrittene oder Könner ihre Abfahrten. Zwei Kidsparks sind speziell auf die jungen Gäste ausgerichtet - hier können sie Tricks und Sprünge ohne Ende probieren.

 

Die Eltern können inzwischen in einer der zahlreichen Hütten und Restaurants einkehren. Was gibt es im Winter schöneres, als die warmen Sonnenstrahlen auf der Terrasse zu genießen und sich gleichzeitig bei einer Bünder Gerstensuppe oder mit Älplermakkaronen zu stärken. First-class Gastronomie auf 2400 Metern erlebt man auf der Corviglia im Restaurant La Marmite –Mathis Food Affairs. Nicht-Skifahrer und Sonnenanbeter kommen ganz einfach mit der Standseilbahn auf den St. Moritzer Hausberg. Doch die sportlichen Möglichkeiten erstrecken sich nicht nur auf das Alpinskifahren. Ebenso traumhaft wie das Pistenangebot ist in St. Moritz auch das Netz an Langlaufloipen. Alljährlich im Jänner findet auf dem zugefrorenen See der Snow Polo World Cup statt.  Untrennbar mit St. Moritz verbunden ist auch das Bobfahren. Der legendäre Eiskanal von St. Moritz nach Celerina gilt als die älteste Bobbahn der Welt.

Von den Bergen zu den Seen

Im Sommerurlaub in St. Moritz macht ein Wegenetz von 580 Kilometern die Region zu einem wahren Wandereldorado. Von hochalpinen Touren bis zu gemütlichen Spazierwegen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mit Seilbahnunterstützung kann auch der ein oder andere 3.000er, etwa der Piz Nair, bezwungen oder das herrliche Panorama von einem der Aussichtsberge, wie dem Signal und Muottas Muragl, genossen werden.

 

Für Familien mit Kindern bieten sich abwechslungsreiche Themenwege an, um die wunderbare Natur zu erkunden. Auf den Spuren des berühmten Kinderbuches „Schellenursli“ kann man auf dem gleichnamigen Weg wandeln. Dabei geht es auch an der bekannten Heidi-Hütte vorbei, dem Drehort zur TV-Serie. Feinschmecker sind auf der „Via Gastronomica“ bestens versorgt. Hier kehrt man in Restaurants entlang der Route ein und genießt neben der Schönheit der Berglandschaft auch die einheimische Küche. Zum Eintauchen und Abkühlen bietet sich einer der Engadiner Seen an. Zu den beliebtesten gehört der St. Moritzersee. Etwas oberhalb, und nur zu Fuß erreichbar, ist der Lej Nair, der aufgrund seiner Lage die Ruhesuchenden anzieht.

Weitere Informationen vom Tourismusverband

Exklusiv und attraktiv St. Moritz - Sonne und Schnee unter südlichem Blau. Unvergessliche Ferientage in der Leichtigkeit des Champagnerklimas. Im Engadin, dem "Dach Europas", scheint die Sonne an durchschnittlich 322 Tagen im Jahr.

Bereits die Anreise ist ferienhaft, sei es auf den Panoramastrecken der Rhätischen Bahn oder den gut ausgebauten Alpenstrassen. Europas höchstgelegener Flugplatz ist nur einen Katzensprung von St. Moritz entfernt. Ob bei Golf, Ski, Surfen, Polo, Inlineskaten, ... Bei uns kommen Sie zu Ihrem Vergnügen!
Exklusiv und attraktiv
St. Moritz - Sonne und Schnee unter südlichem Blau. Unvergessliche Ferientage in der Leichtigkeit des Champagnerklimas. Im Engadin, dem "Dach Europas", scheint die Sonne an durchschnittlich 322 Tagen im Jahr.

Bereits die Anreise ist ferienhaft, sei es auf den Panoramastrecken der Rhätischen Bahn oder den gut ausgebauten Alpenstrassen. Europas höchstgelegener Flugplatz ist nur einen Katzensprung von St. Moritz entfernt. Ob bei Golf, Ski, Surfen, Polo, Inlineskaten, ... Bei uns kommen Sie zu Ihrem Vergnügen!
mehr anzeigen

117 Hotels/Unterkünfte in St. Moritz und Umgebung

Angebote

Preis pro Nacht
Bestpreis-Garantie
Schneebericht St. Moritz
Berg Tal
Corviglia - Piz Nair - Marguns 87 cm griffig griffig
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Aus der Region Zürich und St. Margarethen (Bodensee, Süddeutschland, Österreich): Autobahn A3/A13 nach Bellinzona: Ausfahrt Thusis: Hauptstrasse Tiefencastel - Julierpass - Silvaplana - St. Moritz (Alternative: im Sommer: Thusis - Filisur - Bergün - Albulapass - Bever - St. Moritz; im Winter: Autoverlad RhB Thusis - Samaden)

Aus der Region Chiasso (Südschweiz, Italien): Autobahn A2/A13 über San Bernardino nach Chur Ausfahrt Thusis: Hauptstrasse Tiefencastel - Julierpass - Silvaplana - St. Moritz (Alternative: im Sommer: Thusis - Filisur - Bergün - Albulapass - Bever - St. Moritz; im Winter: Autoverlad Thusis - Samaden)

Alternative Südschweiz: Hauptstrasse Lugano - Menaggio (Comersee) - Chiavenna - Malojapass - St. Moritz

Aus der Region Oberitalien (Merano): Val Müstair - Ofenpass - Zernez - St. Moritz

Aus der Region Österreich (Innsbruck): Autobahn nach Feldkirch: Ausfahrt Landeck: Hauptstrasse - Martina - Zernez - St. Moritz

Zürich - St.Moritz: 200 km, 3 Std
Milano - St.Moritz: 200 km, 3 Std
München - St.Moritz: 360 km, 4 Std
Basel - St.Moritz: 290 km, 4 Std
Route planen
Aus der Region Zürich und Bodensee (Deutschland, Österreich): SBB nach Chur: Umsteigen, Rhätische Bahn (RhB) nach Reichenau - Thusis - Filisur - Albula - St. Moritz

Aus der Region Wallis/Zentralschweiz: Furka-Oberalp-Bahn (FO) nach Reichenau: Umsteigen, Rhätische Bahn (RhB) nach Thusis - Filisur - Albula - St. Moritz (Glacier-Express: direkte Verbindung Zermatt - St. Moritz)

Aus der Region Südschweiz: Palm-Express: Bus: Lugano - Menaggio (Comersee) - Chiavenna - Malojapass - St. Moritz

Aus der Region Oberitalien (Veltlin): Bernina-Express, Bahn Tirano - Poschiavo - Berninapass - St. Moritz
Internationale Flughäfen Zürich und Mailand
Regionalflughafen Samaden (Taxiflüge)
Flugbuchung
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-21 Uhr
St. Moritz Tourist Information
Via Maistra 12
7500 St.Moritz , Schweiz