Urlaub Visperterminen

Urlaub in „Vischpärtärbinu“

Am Taleingang des vorderen Vispertals im Kanton Wallis liegt das Schweizer Bergdorf Visperterminen. Bekannt ist die Gemeinde vor allem wegen ihres Weißweins „Heida“, der an einem der höchstgelegenen Weinberge Europas wächst. Umgeben von den Schweizer Alpenriesen gedeihen auf 1.150 Metern wunderbare Weintrauben. Mit seiner unverfälschten Natur ist das auf knapp 1.400 Metern Seehöhe gelegene Dorf ein Paradies für Wanderer und bietet Ausblicke – und Alpintouren – auf die Berner und Walliser Alpen. Im Winter bringt eine Sesselbahn aktive Gäste direkt vom Dorf aus hoch in das schneesichere Skigebiet auf 2.000 Metern. So verspricht der Urlaub in Visperterminen, oder in „Vischpärtärbinu“, wie es die Schweizer nennen, das ganze Jahr über Abenteuer in der Natur.

Vom Wein zum Gletscher

Fantastische Panoramablicke auf das Rhonetal und die Berner und Walliser Alpen, sattgrüne Almen mit urigen Holzhütten, frische Luft… das Bergdorf Visperterminen scheint einem Bilderbuch entsprungen und gilt als Paradies für Wanderer. Besonders schön ist z.B. die 14. Etappe des Alpenpässe Wegs, der über vergletscherte Berge zum Bistinepass führt. Neben Wanderungen nach Gspon oder auf den „Hausberg“ Gibidium, sollte man beim Urlaub in Visperterminen unbedingt auch dem höchsten Weinberg Europas einen Besuch abstatten und den Reblehrpfad erwandern. Winzer führen durch die schönen Rebberge, führen ein in die Geheimnisse des Weinbaus und laden danach in ihre Kellerei, um dort einen köstlichen Tropfen zu probieren.

Alte Traditionen und Bräuche sind im „Heidadorf“ noch lebendig. So können in Visperterminen die traditionellen Schwarznasenschafe bewundert werden und zu Fronleichnam wird den ganzen Tag über mit einem Fahnenmarsch und einer Prozession gefeiert. Mehr über das interessante Dorf erfahren Gäste auch bei der kulinarischen Dorfführung und im Wohnmuseum. Genauso vielfältig wie das Brauchtum sind die Unterkünfte, sie reichen von der Ferienwohnung bis zum luxuriösen Hotelzimmer.

Mehr Informationen - Details
Webcams
Giw
Ort:  Visperterminen
Die Webcamera ist bei der Bergstation Giw oberhalb Visperterminen installiert und Zeit den Schlussteil der Skipiste, sowie das Bergrestaurant.

Was sagen unsere Kunden?

4,0 /5
sehr gut! Durchschnittliche Bewertung von
12 Hotels/Unterkünfte und
25 persönlichen Bewertungen
zurück zum Seitenanfang

Regionsinformationen

Das „Heidadorf“ im Winter

Nicht minder faszinierend ist der Winter in Visperterminen, vor allem dann, wenn das Wetter mitspielt. Schon frühmorgens geht es mit den Bergbahnen hinauf in ein wunderbares Skigebiet mit imposanten Ausblicken auf die höchsten Schweizer Berge. Das Skigebiet Visperterminen erstreckt sich auf bis zu 2.400 Metern Seehöhe und bietet rund 20 abwechslungsreiche Pistenkilometer. Für Einsteiger und kleine Skizwerge steht ein Übungslift bereit, die kleinsten Gäste können sich auch im Kinderparadies vergnügen.

Zum Urlaub in Visperterminen gehört natürlich auch eine rasante „Schlittelfahrt“: Die Rodelbahn führt vom Skigebiet direkt ins Dorf. Jeden Freitagabend wird der Schlittelplausch mit einem köstlichen Fondue verbunden. Für Naturliebhaber, die vor allem die Ruhe schätzen, stehen rund 15 Kilometer Winterwanderwege bereit. Empfehlenswert ist der Themenweg „Spuren im Schnee“: Anhand von Informationstafeln am Wegesrand werden Spuren von lokalen Wildtieren – Reh, Fuchs, Hase etc. – erklärt. Der kindgerechte Rundwanderweg führt durch einen Lärchen- und Fichtenwald hinauf zu einem Hochplateau mit Aussicht auf das Matterhorn.

Weitere Informationen vom Tourismusverband

Natur, Kultur & Genuss rund um Europas höchsten Weinberg An über 300 Tagen im Jahr scheint bei uns im Heidadorf die Sonne. Vom stahlblauen Himmel, selbstverständlich. Das wärmt das Gemüt, macht gute Laune. Kein Wunder sind wir "Tärbiner" ein besonders geselliges Völkchen. Mit einer Gastlichkeit, die von Herzen kommt.

Hier oben bei uns empfängt man Sie noch persönlich. Da ist Wohlfühlen garantiert.

Willkommen im Heidadorf Visperterminen - wir freuen uns auf Sie!

Visperterminen ist prachtvoll an den weit nach Süden geöffneten und stark gestuften Berghang gebaut und bewahrt trotz neuerer Bauten immer noch seinen ursprünglichen Charakter. Den alten Dorfkern mit seinen sonnenverbrannten Holzhäusern bekommt jedoch nur derjenige zu sehen, der die asphaltierte Haupstrasse verlässt und sich auf eine Entdeckungsreise auf den schmalen Fusspfaden einlässt.

Sportlich bietet Visperterminen im Sommer vor allem wandern, wobei auch anspruchsvolle Bergtouren möglich sind, biken und reiten und im Winter familienfreundlichen Skiplausch.

Wer jedoch lieber bei einem Glässchen Wein die beruhigende Stille der Berge sich zu Gemüte führen will, ist in Visperterminen genau richtig. Auf den höchsten Weinbergen Europas gedeiht "..äs herrlichs Tropfji..", das am besten auf einer der Sonnenterrassen mit herrlichem Blick übers Rhonetal zu geniessen ist.
Aktuelles Wetter
  • heute
    04.09.2015
    5 / 14 °C
  • Morgen
    05.09.2015
    6 / 11 °C
  • Sonntag
    06.09.2015
    2 / 11 °C
  • Montag
    07.09.2015
    2 / 12 °C
  • Dienstag
    08.09.2015
    2 / 13 °C
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Aus der Westschweiz: Autobahn A9 von Lausanne-Vevey

Aus der Nordwestschweiz: Autobahn A12 Bern-Vevey oder Autobahn A6 Bern-Thun-Spiez-Kandersteg (Autoverlad Lötschberg)

Aus der Ost- und Zentralschweiz: Andermatt - Realp (Autoverlad Furka-Oberalp-Bahn oder Furka-Pass)

Aus dem Tessin im Sommer: Nufenen-Pass

Aus Italien (Mailand): Simplonpass

Aus Italien (Aosta, Mt. Blanc Tunnel): Tunnel oder Pass Grand Saint Bernard

Von Visp führt eine Hauptstrasse nach Visperterminen
Route planen
Mit der SBB bis nach Bahnhof Visp und anschliessend weiter mit dem Postauto Richtung Visperterminen. ÖV Fahrpläne finden Sie online auf sbb
Internationale Flughäfen in Genf, Zürich oder Mailand. Regionalflughafen in Sion.
Flugbuchung
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-21 Uhr
Firma
Heidadorf Visperterminen
Tourist Office / DLZ
3932 Visperterminen, Schweiz
Visperterminen Wallis