Urlaub Arberland

Wo in Bayern die Sonne aufgeht

Das Arberland befindet sich in zentraler Lage inmitten der europaweit einzigartigen bayerisch-böhmischen Waldwildnis, im Bayerischen Wald – da wo in Bayern die Sonne aufgeht – wie ein erfolgreicher Werbeslogan vermittelt. Der Bayerische Wald ist etwa 100 Kilometer lang und verläuft an der Grenze zwischen Bayern und Tschechien. Die Mittelgebirgsregion rund um den Großen Arber (1456 m) wird ihrem Ruf als Qualitätsregion im Herzen des „Grünen Dachs Europas“ mehr als gerecht. Urlaub im Arberland heißt, dass man als Gast Tag für Tag eine wahre Schatztruhe an unvergesslichen Urlaubseindrücken erleben kann – und das an der besten Luft Deutschlands. Aktive Entdecker finden in der Nationalparkregion Arberland immer Neues und Spannendes. Im Sommer wandert man sich im Urwald glücklich und im Winter genießt man herrliche Skipisten.

Arberland im Winter

Das Arberland bietet perfekte Bedingungen für einen traumhaften Winterurlaub. Hier kommt jeder auf seine Kosten – egal ob sportlicher Aktivurlauber oder Ruhesuchender. Skifahrern und Snowboardern präsentieren sich im Arberland moderne Liftanlagen und bestens präparierte Pisten: Zwei Skilifte, Eck-Riedelstein und Riedelberg, mit grandiosen Abfahrten. Das nahegelegene Skigebiet Großer Arber zählt zu den modernsten und technisch am fortschrittlichsten Skigebieten der Region.
Im Arberland fühlen sich nicht nur Anfänger wohl. Neben leichten Genuss-Abfahrten gibt es eine ganze Reihe von Pisten – so etwa die Weltcupstrecke auf dem Großen Arber – die selbst alpinen Rennprofis richtig Spaß machen.

Freunde des nordischen Skisports finden nahezu paradiesische Bedingungen: Ein über 600 Kilometer langes Loipennetz mit der „Bayerwald-Loipe“ - die als Skifernwanderweg den gesamten Bayerischen Raum durchzieht und miteinander verbindet -  als besonderes Highlight. Das Skilandesleistungszentrum mit dem Hohenzollern-Skistadion bietet Urlaubern die Möglichkeit, sich selbst einmal auf den Spuren der deutschen Biathlonstars zu bewegen. Abseits der Piste erkundet man die intakte winterliche Naturlandschaft auf den zahlreichen Winterwanderwegen, einfach mit den Schneeschuhen querfeldein oder bei einer gemütlichen Pferdekutschenfahrt.

Arberland im Sommer

Im Sommer lockt die Natur im Arberland zum Wandern, Radfahren, Golfen, Reiten, Nordic-Walking, im Hochseilgarten und vielem mehr. In dieser Ferienregion genießt man die Kraft in unberührter Natur. In der Nationalparkregion Arberland findet jeder Gast im Sommerurlaub die richtige Freizeitbeschäftigung.  Für Wanderfreunde gibt es herrliche Wanderwege – über 2500 Kilometer -  mit atemberaubenden Panoramablicken über den Bayerischen Wald. Eine besonders schöne Herausforderung zum Wandern stellt „Der Goldsteig“ – Deutschlands längster und vielfältigster Fernwanderweg dar. Auch der „Große Arber“ gehört zu einem der  einzigartigsten Wanderparadiese. Biker finden rund 1300 Kilometer zertifizierte Mountainbike-Trails und somit ein wahres Bike-Eldorado. Mit dem Bayerwaldticket geht die Region neue Wege in Sachen umweltfreundliche Mobilität im Tourismus: Bus und Bahn bringen den Urlauber kostenlos in die Gemeinden. Wasserratten erwartet in im Arberland jede Menge Spaß – beispielsweise beim Kanufahren oder Bootswandern.

Weitere Informationen vom Tourismusverband

Der höchste Gipfel im Bayerischen Wald war er schon immer, jetzt gibt der Große Arber auch einer neuen Tourismus-Region seinen Namen. Unter dem Dachbegriff "ArberLand" sind 13 Gemeinden zusammen geschlossen - zum Vorteil des Gastes! Der muss jetzt nicht mehr mühsam einzelne Orte abklappern, um an alle Informationen zu kommen.

Wann wird eine geführte Schneeschuh-Wanderung zum Arber angeboten? Wo findet der Heimatabend in Bodenmais statt? Gibt es in Bayerisch Eisenstein einen Langlauf-Schnupperkurs? Die Fragen der Gäste sind vielfältig, die Antworten jetzt präzise - und im Handumdrehen auf dem Bildschirm. Wo noch vor wenigen Monaten das gute alte Telefon stundenlang bemüht werden musste, helfen jetzt ein paar gezielte Klicks mit der Maus.

Unter der neuen Dachmarke sind die Gemeinden Arnbruck, Arrach, Bayerisch Eisenstein, Bodenmais, Böbrach, Drachselsried, Frauenau, Lam, Langdorf, Lindberg, Lohberg, Rinchnach und Zwiesel zusammengeschlossen und bieten dem Urlauber einen bislang nicht bekannten Buchungs-Komfort.
Der höchste Gipfel im Bayerischen Wald war er schon immer, jetzt gibt der Große Arber auch einer neuen Tourismus-Region seinen Namen. Unter dem Dachbegriff "ArberLand" sind 13 Gemeinden zusammen geschlossen - zum Vorteil des Gastes! Der muss jetzt nicht mehr mühsam einzelne Orte abklappern, um an alle Informationen zu kommen.

Wann wird eine geführte Schneeschuh-Wanderung zum Arber angeboten? Wo findet der Heimatabend in Bodenmais statt? Gibt es in Bayerisch Eisenstein einen Langlauf-Schnupperkurs? Die Fragen der Gäste sind vielfältig, die Antworten jetzt präzise - und im Handumdrehen auf dem Bildschirm. Wo noch vor wenigen Monaten das gute alte Telefon stundenlang bemüht werden musste, helfen jetzt ein paar gezielte Klicks mit der Maus.

Unter der neuen Dachmarke sind die Gemeinden Arnbruck, Arrach, Bayerisch Eisenstein, Bodenmais, Böbrach, Drachselsried, Frauenau, Lam, Langdorf, Lindberg, Lohberg, Rinchnach und Zwiesel zusammengeschlossen und bieten dem Urlauber einen bislang nicht bekannten Buchungs-Komfort.
mehr anzeigen

28 Hotels/Unterkünfte in Arberland

Angebote

Preis pro Nacht
Bestpreis-Garantie
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Route planen
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-21 Uhr
ARBER-BERGBAHN
Bayerisch Eisenstein
94252 Bayerisch Eisenstein, Deutschland
Logo - Arberland Bayern