Urlaub Gröden

Urlaub im Herzen der Dolomiten

In Gröden, einem Seitental des Eisacktals in Südtirol, liegen die vier malerischen Ortschaften St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein in einer idyllischen Naturlandschaft, umrahmt von den majestätischen Bergen der Südtiroler Dolomiten. Das 25 Kilometer lange Grödnertal beeindruckt durch seine grandiose Landschaft und sein reiches kulturelles Erbe, wie zum Beispiel die ladinische Sprache. Die Heimat Luis Trenkers ist aber auch als Paradies für Kletterer, Bergsteiger, Wanderer und Skitourengeher bekannt. Dabei ist der Schutz der seit 2009 als UNESCO Welterbe verzeichneten Dolomiten wichtig, was sich besonders deutlich im Naturpark Puez-Geisler in Gröden selbst zeigt. Hier kann man unberührte Natur und majestätische Bergwelten hautnah erleben und genießen. Die regionalen Bräuche und Schmankerl lernt man in den Gasthöfen der Ortschaften des Tales kennen und lieben.

Urlaub in Gröden – die Dolomiten hautnah erleben

Im Sommer steht ein Urlaub in Gröden ganz im Zeichen von Bergsport und Entspannung inmitten einer einmaligen Naturkulisse. Neben ausgezeichnet beschilderten Wanderwegen kann man auch mehrtägige Trekkingtouren unternehmen und auf den zahlreichen Hütten der Region nächtigen. Auf Klettersteigen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden können ambitionierte Kletterer ihr Können zeigen. Und auch für Radfahrer und Mountainbiker ist Gröden bestens ausgestattet, man kann ebenso mehrtägige Touren unternehmen.

Erfrischung und Erholung im kühlen Nass findet man vor allem im Mar Dolomit, einem Hallenbad mit angeschlossenem Freibad, Wellness- und Saunabereich sowie im Fit 181, das eine gelungene Kombination von Wellness, Schwimmen und Fitness bietet. Einen Einblick in die Geschichte der Region gewinnt man etwa beim Besuch der Burgruine Wolkenstein oder der St. Jakobikirche. Und wer sich über die traditionelle Handwerkskunst der Holzschnitzerei und Holzbildhauerei informieren möchte, kann die ART 52 Ausstellung besuchen.

Skispaß und Winterfreude pur in Gröden

In der kalten Jahreszeit bietet ein Urlaub in Gröden vor allem eine hervorragende Möglichkeit, die weiten Pisten der Region zu genießen. Das Skigebiet Gröden (Val Gardena) selbst bietet 175 Kilometer bestens präparierte Pisten in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Die unmittelbare Anbindung an den größten Skiverbund weltweit, Dolomiti Superski, erweitert den Pistenspaß auf insgesamt 1220 Kilometer Pisten und lässt das Herz jedes Wintersportlers höherschlagen. Das Highlight für Skifahrer und Snowboarder ist die Sella Ronda. Diese einmalige Skirunde rund um den Sellastock verbindet die Skigebiete von Gröden, Alta Badia, Canazei/Campitello und Arabba miteinander.

Und auch Langläufer kommen bei insgesamt 135 Kilometern Loipe durch die verschneiten Berghänge und Wälder Grödens voll auf ihre Kosten. Leidenschaftliche Skitourengeher werden in Gröden von den zahlreichen Tourenmöglichkeiten durch eine einzigartige Winterlandschaft und die grandiose Bergkulisse begeistert sein. Eisläufer können fast das ganze Jahr ihrem Hobby nachgehen und auch für Rodler finden sich herrliche Bahnen. Und wer Ruhe und Entspannung sucht, dem sei eine gemütliche Winterwanderung durch die pittoresken Wälder der zauberhaften Schneelandschaft empfohlen.

Weitere Informationen vom Tourismusverband

Grödens Sommer
Die Bergwelt der Grödner Dolomiten zu entdecken, ist für die ganze Familie ein Erlebnis:
zu Fuß, auf zwei Rädern, mitten in der Steilwand oder von der Weite des Himmels aus lässt sich dieses irdische Paradies auf unvergessliche Weise erleben.

Die Wanderwege starten vor der Haustür und die vielen Aufstiegsanlagen bringen Sommersportler in kurzer Zeit in das Reich der Gämsen und Murmeltiere. Die Türme und Zinnen, Zacken und Felsriesen der Grödner Dolomiten wecken auch die kindliche Fantasie und Wanderlust. Während der Sommer Kinderwochen dreht sich alles um Spiel, Sport und Natur, Märchen und Sagen. Im Hochseilgarten in St. Ulrich balanciert Groß und Klein, ausgerüstet mit Helmen, Klettergurten, Karabinern und Seilen, zwischen drei und fünfzig Metern Höhe, über Hängebrücken, Dutzenden von Plattformen, Stiegen und Leitern. Das Massiv des Sellastockes lässt sich zu Fuß längs der Sellaronda in 5-8 Stunden umrunden; Radfahrer sind dabei etwas schneller und Paragleiter genießen aus der Vogelperspektive. Was gleich bleibt sind die Ausblicke, die einem den Atem rauben.

Sellaronda Bike Day

An zwei Sonntagen im Sommer findet der Sellaronda Bike Day statt und es heißt „Freie Fahrt für Radsportler!“ – die Dolomitenpässe rund um den Sellastock sind dann für den Verkehr gesperrt und für jeden, der gerne in die Pedale tritt, reserviert.
Gröden: ein Ausflug in die Vergangenheit, auf Entdeckungsreise nach den Ursprüngen dieser Gegend. In diesem Dolomitental öffnet sich die Erdevolutionsgeschichte dem Betrachter wie ein spannendes Buch: Am Westhang der Seceda zeugen die rot-grauen Linien davon, dass vor mehr als 30 Millionen Jahren ein gesamter Kontinent in den Tiefen des Meeres versank. Die weißen Kalkfelsen hingegen lassen darauf deuten, dass einst die Küste nicht weit entfernt war.

So wie sich uns die Landschaft mit ihren imposanten Gipfeln der Odle- und Langkofelgruppe sowie des Sellamassivs heute präsentiert, ist sie nicht nur unter begeisterten Bergsteigern sondern auch unter Fotografen und Malern ein äußerst beliebtes Ziel. Diese Gegend hat außerdem berühmte Persönlichkeiten wie Luis Trenker hervorgebracht.
mehr anzeigen

25 Hotels/Unterkünfte in Gröden

Angebote

Preis pro Nacht
Bestpreis-Garantie
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Route planen
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 512 5351 553
(D) +49 221 2077 9988

Täglich von 8-21 Uhr
Val Gardena Gröden Marketing
Via Dursan, 80/c
Dursanstraße 80/c
39047 S. Cristina, Italien
Logo Val Gardena Gröden - Groeden Suedtirol