Herzlich willkommen in Mattersburg! Als drittgrößte Stadt des Burgenlandes hat Mattersburg die wichtigen Funktionen eines lebhaften Schul- und Handelzentrums inne.

Im verkehrsarmen Stadtkern des Bezirksvorortes findet man vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomiebetriebe mit bunten Schanigärten. Der Zunftbaum in der Wienerstraße zeugt von Handwerkstradition, im Stadtpark tickt die Blumenuhr. Das 1442 datierte Halterkreuz, das heute im Schubertpark zu sehen ist, stellt den ältesten erhaltenen Bildstock der Stadt dar.
Die dem hl. Martin geweihte gotische Wehrkirche ist das Wahrzeichen Mattersburgs, ebenso wie das mehr als 150 Jahre alte Eisenbahnviadukt das in 20 mächtigen Bögen das Wulkatal überbrückt.

Das Freizeitangebot mit 8 Tennisplätzen, dem Schwimmbad mit Wasserrutsche und Beach-Volleyballplatz, dem Skaterplatz sowie Rad- und Wanderwegen durch die Umgebung, wird durch verschieden Veranstaltungen ergänzt. Im Sommer 2004 wurde die Montainbikerunde "Mattersburger Koglberg" mit Start und Ziel beim Florianihof eröffnet.
Die Stadt hat sehr gute Anbindungen sowohl an das Straßen und das Bahnnetz, dadurch ist es ein interessanter Wirtschaftsstandort.
Mattersburg ist bekannt als die Sportstadt Nr.1 im Burgenland, das beweisen Jahr für Jahr die Fußballer, Basketballer und Turner. Weiters ist Mattersburg eine wichtige Schulstadt. Täglichen besuchen ca. 2500 Schüler aus dem ganzen Burgenland und aus Ungarn unsere Schulen.
Auch als Kulturstadt hat Mattersburg einen guten Ruf. In den 70er Jahren bekam Mattersburg das erste Kulturzentrum des Burgenlandes. Inzwischen hat sich auch ein Literaturhaus angesiedelt, wo regelmäßig Lesungen und Tagungen veranstaltet werden.
In den letzten Jahren wurden zahlreiche Investitionen getätigt: Bad und Eislaufplatz sowie die Volksschule- und Hauptschule wurden saniert. Außerdem wurden eine Freisportanlage, eine Mountainbike- und eine Nordic-Walking Strecke errichtet Wahrzeichen der Stadt ist das 1847 errichtete Viadukt neben dem Stadion. Mattersburg ist außerdem eine wachsende Stadt. Derzeit sind neue 300 Wohneinheiten im Bau.
2005 wurden ein "Funcourt" und ein "Bewegungspark" errichtet - damit wird dem Gesundheits- und Wellnessgedanken Rechnung getragen.
2006 wurde das Sozialzentrum "Villa Martini" eröffnet.
Mehr Informationen - Details

Angebote

Preis pro Nacht
Bestpreis-Garantie
zurück zum Seitenanfang

Regionsinformationen

Willkommen in Mattersburg! Als drittgrößte Stadt des Burgenlandes hat Mattersburg die wichtigen Funktionen eines lebhaften Schul- und Handelzentrums inne.

Im verkehrsarmen Stadtkern des Bezirksvorortes findet man vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomiebetriebe mit bunten Schanigärten. Der Zunftbaum vor dem Florianihof zeugt von Handwerkstradition, im Stadtpark tickt die Blumenuhr. Die dem hl. Martin geweihte gotische Wehrkirche ist das Wahrzeichen Mattersburgs, ebenso wie das mehr als 150 Jahre alte Eisenbahnviadukt das in 20 mächtigen Bögen das Wulkatal überbrückt.

Das Freizeitangebot mit 8 Tennisplätzen, dem Schwimmbad mit Wasserrutsche und Beach-Volleyballplatz, dem Skaterplatz sowie Rad- und Wanderwegen durch die Umgebung, wird durch Veranstaltungen in der Bauermühle und im Kulturzentrum ergänzt. Das 1442 datierte Halterkreuz, das heute im Schubertpark zu sehen ist, stellt den ältesten erhaltenen Bildstock der Stadt dar.
Aktuelles Wetter
  • Heute
    28.04.2017
    5 / 7 °C
  • Morgen
    29.04.2017
    4 / 12 °C
  • Sonntag
    30.04.2017
    5 / 13 °C
  • Montag
    01.05.2017
    5 / 11 °C
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Wien - A2 (Südautobahn)- Richtung Graz - Wr. Neustadt - Mattersburg (S31) - Abfahrt Mattersburg
Graz - A2 (Südautobahn) - Richtung Wien - Wr. Neustadt - S4 Richtung Eisenstadt/Mattersburg - S31 Richtung Mattersburg Abfahrt Mattersburg
Route planen
regelmäßige Bus & Bahnverbindungen
Flughafen Wien/Schwechat; Flughafen Graz/Thalerhof
Flugbuchung
Stadtgemeindeamt Mattersburg
Brunnenplatz 4
7210 Mattersburg, Österreich
Mattersburg Slogan - Mattersburg Burgenland