Neusiedler See

Nationalpark Neusiedlersee - Seewinkel - Neusiedler See

Frauenkirchen Nationalpark Neusiedlersee - Seewinkel Bild - Frauenkirchen Burgenland

Der erste Steppennationalpark Mitteleuropas wurde im Frühjahr 1993 gemeinsam mit Ungarn gegründet. Auf Österreichischer Seite umfaßt er ein Gebiet von rund 95 km². Rund 45 km² davon liegen rund um Illmitz.

Wasser und Schilfflächen im südlichen Neusiedler See, angrenzende Wiesen, ehemalige Hutweiden und salzhaltige, periodisch austrockende Lacken bilden die geschützten Lebensräume. Im Seewinkel führt das Aufeinandertreffen ost- und westeuropäischer Tier- und Pflanzenarten zu einer für Mitteleuropa außergewöhnlich hohen Artenvielfalt.

In einem Nationalpark wird Natur nicht konserviert sondern aktiv geschützt. Die Anwendung spezieller Pflegemaßnahmen in den einzelnen Lebensräumen nimmt Rücksicht auf die internationalen Anforderungen des Artenschutzes und setzt eine permanente wissenschaftliche Forschung voraus.

Das weitverzweigte Wegenetz für Wanderer und Radfahrer, die offene Landschaft un eine optimale Infrastruktur kommen der Natubeobachtung im Nationalpark entgegen.

verantwortlich für den Inhalt: Nationalpark-Zentrum
Hauswiese
7142 Illmitz, Österreich
Fax: +43(2175)34420

E-Mail: info@nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at
Karte
Sprachen
  • Deutsch
Besondere Eignung
  • Familien
  • Rollstuhlfahrer
  • Gruppen
  • Senioren
Sonstiges
  • Besichtigung nur von außen möglich