Tulln an der Donau

Wasserkreuz - Tulln an der Donau

Wasserkreuz - Tulln an der Donau Niederoesterreich

Es ist dies ein künstlerisch unbedeutendes Holzkruzifix, das 1729 von der Donau angeschwemmt wurde. Frühe Verehrung durch Fischer und Schiffer. Die spätbarocke Kapelle, zur Aufstellung des Kruzifix an die Stadtmauer angebaut, hatte ursprünglich einen Glockenturm und war von zwei Sandsteinstatuen flankiert, die heute beim Westportal der Stadtpfarrkirche stehen.

Donaulände
3430 Tulln an der Donau, Österreich
Karte

Angebote

Preis pro Nacht
Bestpreis-Garantie