Steiermark

Burg Gallenstein - Steiermark

Burgruine Gallenstein

Das ganze Tal beherrschend, hat diese 1278 erbaute dreitürmige Festung Symbolcharakter, war sie doch durch Jahrhunderte Zentrum der Herrschaft Gallenstein, die dem östlichen Drittel des heutigen Bezirkes Liezen entsprach. Dem Stift Admont diente sie als sichere Fluchtburg, die niemals eingenommen wurde, dem Herrschaftsbereich Gallenstein war sie bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts Verwaltungszentrum. Die raren Zeugnisse ihres einstigen Aussehens lassen erkennen, daß dieses imposante Bauwerk nicht nur trutzig, sondern geradezu schön anzusehen war, was der heutige (restaurierte) Bauzustand wieder erahnen läßt. Von keinem anderen Aussichtspunkt hat man einen derart facettenreichen Rundblick auf das St. Gallener Tal. Der kurze Anstieg - vorbei am Meierhof über den alten Burgweg oder auf der etwas sanfter ansteigenden Fahrstraße - lohnt also immer. Eine Jausenstation lädt zur Labung ein, im Weißen Turm erinnern Reste gotischen Maßwerks an die einstige Burgkapelle; eben dort informiert eine Dokumentation über die Geschichte der Burg. Der darunterliegende Konzertsaal ist vielbesuchte Stätte eines intensiven örtlichen Kulturlebens.


Burg Gallenstein
8933 St. Gallen, Österreich
Zahlungsmöglichkeiten
  • Barzahlung
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Besondere Eignung
  • Familien
  • Gruppen
  • Senioren
Sonstiges
  • Führungen
  • Parkplätze
  • Busparkplätze
  • Sanitäre Anlagen
  • Restaurant