Oberösterreich

Schloss Au - Oberösterreich

Am 30. Mai 1653 erwarb Pacidus Hieber von Greifenfels, Abt des Benediktinerstiftes Lambach, das "uralt adelige Landguetl Au an der Traun".

Über den Ursprung des Schlosses ist nichts bekannt.
Die erste urkundliche Erwähnung findet man im "Wallseerisch Lehensbcuh usque 1446", wo "ein Sitz zu Rewthaim auf der Au mit seiner Zugehör" als rittergemäßes Lehen der Herrschaft Ort im Besitz der Gebrüder "Andre Walthasar Casparin Grafm und Bartholomee" angeführt wird.

Später wechselte das Schloss häufig seine Besitzer. Diese ließen es gründlich außen und innen renovieren und richteten es mit einem Musikantenzimmer, einer Bibliothek, einem Studierzimmer sowie einer Kapelle ein.

Durch die Auswirkungen der Franzosenkriege musste das Schloss Au im Jahre 1820 vom Benediktinerstift Lambach verkauft werden und befindet sich nun im Privatbesitz.

Wanderweg Schlosspark:
Sie erreichen das Schloss Au über die Stiege gegenüber der Kirche. Das Schloss zeigt sich dem Beschauer in einem sehr guten Erhaltungszustand. Sie folgen nun der asphaltierten Straße rechts am Schloss vorbei zur Traun. Hier zweigt eine Waldstraße rechts ab, führt Sie sanft berauf durch den Wald und biegt schließlich wieder Richtung Süden ab zum Schloss zurück.

Gemeinde Roitham
Gemeindeplatz 9
4661 Roitham, Österreich


Tel.: +43(7613)515512
Fax: +43(7613)51554

E-Mail: helmberger@roitham.ooe.gv.at