Salzburg

Geburtshaus Michael Dengg - Salzburg

Der sonnige Süden Salzburgs... Geburtshaus Michael Dengg Bild - Mauterndorf Salzburg

Michael Dengg kam am 28. März 1879 in Mauterndorf zur Welt. Seine Eltern bewirtschafteten eine kleine Keusche in Mauterndorf.

Schon mit 13 Jahren kam er als Halter zum Veitlbauer und lauschte schon damals sehr interessiert den Erzählungen und Gesprächen der Bauersleute, Dienstboten und Händler. Diese Erfahrungen und Kenntnisse bildeten sicher die Grundlage für seine späteren Erzählungen und Bücher. Mit 19 Jahren erlernte er das Maurerhandwerk. Durch diesen Beruf kam er weit in der Welt herum, arbeitete aber am liebsten in seiner Heimat, dem Lungau. Der junge Michael Dengg besaß schon damals ein sehr selten gewesenes Fahrrad. Mit diesem Drahtesel konnte er all die Schauplätze seiner Geschichten-und Sagenquellen, die im ganzen Lungau verstreut waren, leichter aufspüren. Sein erstes Buch trug den Titel "Lungauer Volksleben" und erschien im Jahre 1914. Darin beschreibt er Sitten, Bräuche und die Geschichte des Lungaues. 1922 kam seine Sagensammlung "Lungauer Volkssagen" heraus. Außerdem verfasste er ein sehr wissenschaftliches Buch über den Lungauer Dialekt ("Die Lungauer Dialektsprache in vergleichender Darstellung mit den Nachbarländern"). Außerdem verfaßte er Führer über den Markt Mauterndorf, den Lungau und über die Mauterndorfer Friedhofskapelle. Im Jahre 1937 erbaute er sich eine neue Wohnstätte und heiratete mit 59 Jahren die Mauterndorferin Marianne Mauser. Am 18. März 1974 starb Michael Dengg, Vater von 8 Kindern, im hohen Alter an Herzversagen.

Markt
5570 Mauterndorf, Österreich


Tel.: +43 (0)6472 79 49
Karte