Urlaub in Österreich
Hauptnavigation - Hauptnavigation überspringen
Geografischer Pfad - Geografischen Pfad überspringen
Sie befinden sich in: 
Reiseführer > Österreich > Wien (Bundesland)

Wien (Bundesland)

Inhalt - überspringen

Wien (Bundesland) - HINWEISE

Durch die Lage am Ostrand des Alpenbogens und die Öffnung nach Osten zum pannonischen Raum ist der jährliche Witterungsablauf einerseits von ozeanischen, andererseits von kontinentalen Einflüssen abhängig. Je nach Druckverteilung dominiert die Westwetterlage oder das osteuropäische Hochdruckgebiet. So herrscht in Wien insgesamt ein gemäßigtes kontinentales Klima, das sich in eher kalten Wintern und heißen Sommern mit nicht allzu viel Niederschlag äußert. Mit Frost ist von Dezember bis März zu rechnen. Im Sommer (Juli/August) kann die Temperatur über 30 Grad steigen. Doch dauern Hitze- und Kälteperioden nie lange an. Die Niederschläge sind gleichmäßig über das Jahr verteilt, am niederschlagsärmsten ist der Herbst: beständig schönes und warmes Wetter im September fördert ebenso wie die feuchten Nebeltage die Qualität des Weines. Ein geradezu sprichwörtliches "Wiener Lüfterl" verhindert die sonst unvermeidliche großstädtische Dunstglocke und den winterlichen Smog.
Copyright - überspringen