Skigebiet Bödele 700 - 1467 m

Skifahren in einem geschichtsträchtigen Skigebiet!

Schon die Pioniere des Skisports nannten "Bödele" und "Skifahren" in einem Atemzug. Am Anfang des 20. Jahrhunderts unternahm der bedeutende Vorarlberger Skipionier Viktor Sohm mit seinen Freunden Skitouren am Bödele.

Heute erschließen insgesamt 10 Lifte das Gebiet. Mehrtagespässe gelten dank der Mitgliedschaft beim "Dreitäler-Superpass" für eine Vielzahl von Skigebieten. Eine Skischule sowie der Skiverleih befinden sich direkt am Bödele.

Traumhaftes Skivergnügen für Groß und Klein

Inmitten der schönen Vorarlberger Bergwelt liegt das familiäre Skigebiet Bödele.  Auf einer Höhe von 700 bis 1.467 Metern warten am Losenpass herrliche Abfahrten auf Ski- und Snowboarder- und das bis weit in das Frühjahr hinein. Denn das Bödele gilt weithin als das „Schneeloch“ der Region. Urige Hütten, Sonnenskilauf und Skitouren im knirschenden Firn machen das Schneeerlebnis perfekt.

 

Das oberhalb von Dornbirn gelegene Bödele wird gern von den Vorarlbergern als Naherholungsgebiet genutzt. Obwohl es einige internationale Highlights in seiner Skiport-Geschichte verzeichnen kann, hat sich das Bödele seinen Status als Geheimtipp bewahrt. Der Skipionier Viktor Sohm war hier unterwegs, genauso wie später der Weltcup-Star Marc Girardelli. Der erste Skilift Mitteleuropas  vor 100 Jahren stand ebenfalls am Bödele,  in jüngerer Vergangenheit fanden hier auch einige Weltcup-Abfahrten der Damen statt. Heute warten 11 Lifte und Bahnen sowie 24 bestens präparierte Pistenkilometer aller Schwierigkeitsgrade auf große und kleine Schneesportler. Das Abfahrtsvergnügen wurde (ohne zusätzliche Kosten) um die Heumöserlifte im Ebnit erweitert. Nostalgiker dürfen sich freuen: Hier kann man noch mit einer Punktekarte fahren. Davon profitieren auch jene, die nur gelegentlich die Skier anschnallen.

 

 

Wer auf den Spuren der Weltcupgrößen fahren möchte, ist im Skigebiet Bödele richtig. Da kann man sein Durchhaltevermögen auf der 4,5 km langen Weltcupabfahrt nach Schwarzenberg testen. Jene, die erst am Anfang ihrer Skisport-Karriere stehen, sind in der Skischule bestens aufgehoben. Je nach Können starten die jungen Gäste im „Märchenland“ beim Rodelhügel oder sind im „Rebel Team“ im ganzen Areal unterwegs – wobei man auch einmal Freestyle Skier testen kann. Große Skifahrer – oder solche, die es noch werden möchten - feilen mit den Schneesportlehrern an ihrer Technik oder erlernen das Shreddern mit dem Board. Wer gerne abseits der Piste unterwegs ist, kann die herrliche Winterlandschaft als Tourengeher oder bei genussvollen Winterwanderungen erleben. Ein reizvoller Loipen-Rundkurs durch das Natura 2000 Gebiet ergänzt das Angebot hervorragend.

Bödele Einrichtungen & Aktivitäten

Winterwanderwege
  • 30 km
Loipenkilometer
  • 9 gesamt
Apres-Ski
  • Apres-Ski Lokalitäten
Firma
Dornbirner Seilbahnen
Weißtanne
6867 Schwarzenberg, Österreich
Route planen