Hotel Goldene Rose Tiscover Sterne

Lechaschau, Tirol, Österreich

gemerkt
auf Merkliste speichern
Hotel Goldene Rose

Weitere Informationen - Hotel Goldene Rose

Eislaufen

Rein in die Schlittschuhe!

Auf dem Plansee, dem größten Natureislaufplatz Tirols, bietet sich die Möglichkeit zum Eislaufen.
Weitere Eislaufmöglichkeiten gibt es in Reutte, Lechaschau und Breitenwang.

Rodeln

Runter geht´s immer

Oder wie sieht es mit einer zünftigen Rodelpartie aus?
Das macht doch immer Spaß!

Winterwandern

Für alle, die es etwas ruhiger mögen

Zahlreiche Winterwanderwege in der Umgebung warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Für Schlittenfahrten werden Sie direkt am Hotel abgeholt.

 

Langlauf

Zahlreiche Langlaufloipen in verschiedenen Schwierigkeiten stehen Ihnen in der Ferienregion Reutte zur Verfügung.

Versuchen Sie es einfach auch einmal!

Hahnenkammloipe

Ein Beispiel für die Loipen der Ferienregion Reutte ist die Hahnenkammloipe, welche die Orte Höfen, Wängle und Lechaschau verbindet.

Die Länge des gesamten Loipennetzes beträgt 15 km, Einstiegsmöglichkeiten findet man in Höfen, Wängle und Lechaschau fast überall. Der Schwierigkeitsgrad der Strecke ist leicht bis mittel.
Das gesamte Loipennetz erstreckt sich am Fuße des Hahnenkamms in schneesicherer Höhenlage zwischen 900 und 1000 Metern.

Es werden Rundkurse präpariert, die sich beliebig kombinieren lassen. Fast alle Loipen führen über leichte Anstiege und Abfahrten und sind somit auch für sportliche Langläufer interessant. Anfänger und weniger Geübte können Rundkurse und Übungsloipen im flachen Gelände wählen. Hier wird auch eine Skatingrunde präpariert.

 

Reuttener Bergbahnen

Nicht allzu weit von der Goldenen Rose ist die Talstation der Hahnenkammbahn entfernt.

Das Skigebiet Hahnenkamm der Reuttener Bergbahnen bietet Ihnen ca. 440.000 m² Pistenspaß mit einer Kabinenbahn, zwei Sessellifte, drei Schlepplifte und ein Übungslift.

Schneegarantie?

Durch unsere Beschneiungsanlagen können wir unseren Kunden auf insgesamt 136.000 m² Schneespass und bestens präparierte Pisten garantieren!

Fackellauf

Eine Impression vom Fackellauf 2011

Unter tiefblauem Sternenhimmel bewegte sich der Fackelzug von der Bergstation über die ca. 2km lange Talabfahrt in Richtung Schollenwiesenlift.

 

Burgruine Ehrenberg

Wenn Sie vor der gewaltigen Burganlage von Ehrenberg stehen, schauen Sie auf über 700 Jahre Geschichte.

Die derzeit in Gang befindliche Revitalisierung des Burgensembles stellt den Besucher in den Mittelpunkt dieser Geschichte. Könnten diese alten Gemäuer sprechen - sie hätten viel zu erzählen. Und sie werden sprechen. In Form des neuen Europäischen Burgenmuseums und als spektakuläre Multimedia-Show.

Edle Ritterturniere

Ehrenberg - die Zeitreise

Erleben Sie die große Zeit der hochmittelalterlichen Ritterturniere, in der edle Grafen und Ritter aus Tirol und Edelmänner aus den bayrischen Landen sich um Ruhm und Ehre streiten. Erahnen Sie die Wucht der Pferde beim Zusammenprall, wenn die Ritter versuchen, in ihren schweren Rüstungen sich im scharfen Gestech aus den Sätteln zu heben.

Ehrenberger Klause

Bald nach der ersten Erwähnung Ehrenberg erfahren wir 1317 von der darunter liegenden Klause.

1480 wurde sie unter Sigmund dem Münzreichen zu einer Talsperre und Zollstation ausgebaut. 1490 übernahm Kaiser Maximilian I. die Regentschaft in Tirol und somit wurde auch die Klause zu einem wichtigen Teil des Reiches. Die Klause, im Mittelpunkt von 18 Burgen in Tirol und dem Allgäu stehend, wird das Europäische Burgenmuseum beherbergen.

 

Der Lechweg

Leichtes Weitwandern durch eine alpine Region, die gleichzeitig eine der letzten Wildflusslandschaften Europas ist:

Der Lechweg bietet ursprüngliche Natur, authentische Gastgeber und wahrlich sagenhafte Geschichten.


Auf mehr als 120 Kilometern begleitet der Wanderer den Lech von seiner Quelle nahe des Formarinsees im österreichischen Vorarlberg bis hin zum Lechfall in Füssen im Allgäu. Dabei verbindet er drei Regionen und zwei Länder mit ihren Traditionen und Geschichten. Von Vorarlberg über das Tiroler Lechtal bis hin zum bayerischen Allgäu – alle drei hat der Lech über die Jahrhunderte geprägt und seine Spuren hinterlassen. Und dies wird der Lechweg auch über die Grenzen Österreichs und Deutschlands hinaus verrichten, denn er ist Modellprojekt eines europäischen Qualitätslabels für Weitwanderwege.