Sporturlaub ersten Ranges in Maloja

Maloja im Engadin gilt als der perfekte Urlaubsort für sportlich aktive Menschen. Im gemütlichen Dorf am Malojapass auf über 1.800 Metern Seehöhe weht einem immer eine leichte „Bise“, wie die Schweizer sagen würden, um die Ohren. Diese luftigen Höhen ziehen Sportbegeisterte wie ein Magnet ins Engadin. Wer sportlich aktiv sein will, der macht Urlaub in Maloja. Nicht umsonst gilt das Gebiet als das interessanteste in den ganzen Alpen. Hier findet man Wander-, Mountainbike- und Klettertouren vom Feinsten. Nach dem Sport kann man sich kulturell weiterbilden und auf den Spuren der Römer spannende Bauwerke besichtigen. Winterurlaub in Maloja verspricht landschaftlich traumhafte Skitouren und beste Pulverschneeabfahrten in majestätischer Kulisse.

Malerische Berg- und Seenlandschaft am Malojapass

Hoch oben am Malojapass liegt einem das schöne Tal zu Füßen und daneben erheben sich majestätische Gipfel in den Himmel. Diese Berge locken viele Gipfelstürmer an, die dann abends freudestrahlend von ihren Erlebnissen hoch in den Bergen erzählen. Man muss aber kein gewagter Abenteurer sein, um im Urlaub in Maloja glücklich zu werden. Auf einer der schier unendlichen Wandertouren durch das Naturschutzreservat findet jeder genau das passende für sich. Ganz besonders beeindruckend ist das Panorama auf dem Rundweg im Naturschutzgebiet. Hier kann man sogar die Rückzugsspuren des Gletschers beobachten. Von Maloja erstreckt sich bis zur Engadiner Hochebene eine Kette von Seen. Besonders schön macht sich der Silsersee aus. Die Urlauber verbringen gerne ihren Surf- oder Segelurlaub in Maloja oder besuchen den Lunghinsee, dem Ursprung des Inns, dem das Engadin seinen Namen verdankt. Die Atmosphäre in Maloja ist einzigartig und ursprünglich. Im Herbst ist es das Spektakel der „Maloja-Schlange“, das die Urlauber zum Staunen bringt. Die „Maloja-Schlange“ ist ein meteorologisches Phänomen und kriecht als Nebelschlange wie ein lebendes Wesen von Westen über den Malojapass das Tal hinunter.

Mehr Informationen - Details

Angebote

Preis pro Nacht
Bestpreis-Garantie
zurück zum Seitenanfang

Regionsinformationen

Ski- und Skitourenurlaub mit Tiefschneevergnügen

Im Winterurlaub in Maloja lassen sich Sport und Kultur sehr gut verbinden: tagsüber auf den umliegenden Berggipfeln und spätnachmittags dann auf den römischen Spuren am Malojapass. Eindrucksvoll thront am Pass das Turmbauwerk Torre Belvedere. Maloja selbst hat noch eine ehemalige anglikanische Dorfkapelle, die man unbedingt besichtigen sollte. Wer statt selbsterkämpften Gipfelsiegen bei anspruchsvollen Skitouren lieber gemächlicher seine Runden dreht, kann sich in den zahlreichen Loipen rund um Maloja auspowern. Skiurlaub in Maloja bedeutet Vergnügen im Pulverschneeparadies und ist längst ein Geheimtipp in der Freerideszene. Im Skigebiet Maloja/Piz Aela laden vor allem die Bargeller Granitberge und die umliegenden Hütten zu einem Einkehrschwung zwischen den Abfahrten ein. Maloja ist ein Urlaubsort ohne Massentourismus und besonders bei Skianfängern, Familien und Naturliebhabern rasch zum Urlaubsort Nr. 1 in der Schweiz aufgestiegen.

Weitere Informationen vom Tourismusverband

Der Name Maloja geht auf die Sprache der Hirten aus dem angrenzenden Veltlin zurück und bedeutet "Erlenwäldchen". Auf romanisch oder im Bergellerdialekt wird der Name "Malögia" gebraucht, was noch näher an der ursprünglichen Form "Maloggia" liegt.

Maloja liegt am Malojapass (1815 m.ü.M.), der am Südende des Silsersees das Engadin mit dem Bergell verbindet. Geographisch gehört Maloja zum Oberengadin, politisch hingegen zur Gemeinde Stampa im Bergell. Die Amtssprache ist Italienisch.

Maloja hat nur rund 310 Einwohner, bietet aber das Doppelte an Übernachtungs-Möglichkeiten in Hotels, Ferienwohnungen, Gruppenunterkünften, der Jugendherberge oder auf dem schön gelegenen Campingplatz. Maloja ist bekannt als familienfreundlicher und preisgünstiger Ferienort für naturverbundene Menschen. Kilometerlange Wege in einer einzigartigen Landschaft laden im Sommer und Winter zum Wandern und Spazieren ein.

Es ist Ausgangspunkt für anspruchsvolle Hochtouren oder Klettereien in den Bergeller Bergen. Der See mit dem berühmten Malojawind zieht manchen Surfer und Segler in seinen Bann oder bietet Ruhe und Erholung beim Fischen am frühen Morgen.
Aktuelles Wetter
  • heute
    30.04.2017
    -3 / 1 °C
  • Morgen
    01.05.2017
    -4 / 2 °C
  • Dienstag
    02.05.2017
    -5 / 4 °C
  • Mittwoch
    03.05.2017
    -1 / 4 °C
  • Donnerstag
    04.05.2017
    -2 / 3 °C
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Von Norden: Autobahn A13 St. Margrethen - Bellinzona Ausfahrt Thusis: Hauptstrasse Thusis - Tiefencastel - (Julierpass) Silvaplana - Maloja.

Aus Österreich: Via Landeck - Pfunds in die Schweiz, Hauptstrasse durchs Engadin bis Maloja.
Route planen
SBB Fernverbindungen bis Chur: RhB Panoramazüge Chur - St. Moritz: BUS St. Moritz - Maloja.

Von Süden:
Aus dem Tessin: Via Lugano (TI)- Menaggio (I)- Chiavenna (I)- Castasegna (GR) - Maloja.

Von Milano her: Lecco (I) - Chiavenna (I) - Castasegna (GR) - Maloja.
Internationaler Flughafen Zürich-Kloten
Regionaler Flughafen Samedan
Flugbuchung
Kur- und Verkehrsverein Maloja
Hauptstrasse
7516 Maloja, Schweiz