Urlaub Baden

Erholung in historischem Ambiente

Der Kurort Baden liegt 21 Kilometer nordwestlich der größten Stadt der Schweiz, Zürich, im malerischen Limmattal des Kantons Aargau. Die Landschaft ist geprägt von sanften Bergzügen, die Stadt selbst bezaubert ihre Besucher durch eine bestens erhaltene historische Architektur mit bewusst gesetzten, modernen Akzenten. Berühmt ist Baden jedoch vor allem für seine Schwefelquellen, aus denen ein besonders mineralreiches Wasser austritt, welches bei den unterschiedlichsten Beschwerden Linderung verspricht. Schon die Römer nutzten die heißen Quellen zur Erholung und Heilung. Heute kann man den Urlaub in Baden nicht nur für einen Kuraufenthalt, sondern auch einen Wellnesstrip nutzen. Und in den traditionellen Gasthäusern der Ortschaft findet man eine große Auswahl an regionalen Spezialitäten.

Wellness und mehr im Urlaub in Baden

Bereits im ersten Jahrhundert wussten die Römer um die heilsame Wirkung der heißen Quellen in Baden und errichteten dort die Siedlung Aquae Helveticae. Bis heute erfreuen sich die Badener Thermalbäder bei Kurgästen und Wellnessurlaubern gleichermaßen großer Beliebtheit. Die heilsame Wirkung der Bäder liegt in der besonderen Verbindung zwischen der Wassertemperatur und dem hohen Mineraliengehalt des Wassers. Dies wirkt sich unter anderem positiv auf rheumatische Beschwerden, mechanische, neurologisch und stoffwechselbedingte Störungen sowie das vegetative Nervensystem aus. Im Badener Bäderquartier finden sich die 18 Thermalquellen und entsprechende Einrichtungen, in denen man deren heilende und erholsame Kraft nutzen kann. Das Bäderquartier mit seinen historischen Bauten ist aber nicht nur Hauptziel aller Kurgäste und Wellnessbegeisterten, sondern zeugt auch von der traditionsreichen Geschichte der Thermalbäder in Baden. In den traumhaften Wellnesseinrichtungen und Therapiezentren kann man sich im Urlaub in Baden von körperlichen Beschwerden erholen oder auch einfach umfassende Ruhe und Erholung für Körper und Geist genießen. 

Mehr Informationen - Details

Angebote

Preis pro Nacht
Bestpreis-Garantie
zurück zum Seitenanfang

Regionsinformationen

Ein Kurort mit vielen Facetten

Wer seinen Urlaub in Baden verbringt, kann dort nicht nur die hervorragenden Wellnesseinrichtungen und Kurzentren nutzen, sondern auch die Stadt und ihre Umgebung kennenlernen. Die Altstadt Badens gilt als nationales Kulturgut und begeistert durch zahlreiche historische Bauten, wie etwa den Stadtturm und Teile der Stadtbefestigung. Im Norden Badens finden sich wiederum moderne Bauten, wie etwa der Power Tower, der in Gold gehalten ist. In den verschiedenen Parkanlagen, wie etwa dem alten Stadtfriedhof und dem Kurpark, kann man mitten in der Stadt in einer grünen Oase flanieren und entspannen. Auf der Chänzeli-Tour, einer Panorama-Stadtwanderung, kann man von vier verschiedenen Aussichtspunkten aus die Besonderheiten Badens aus unterschiedlichen Perspektiven bewundern. Auf dem Schlossberg liegt das Wahrzeichen Badens, die Ruine Stein, deren Überreste man besuchen kann. Unterhaltung und spielerischen Nervenkitzel erlebt man im Grand Casino Baden. Wahre Highlights für kleine Urlauber sind das Schweizer Kindermuseum und das Teddybär-Museum.

Weitere Informationen vom Tourismusverband

Badekurort und Ausflugsstadt Baden - lebendige Stadt am Limmatknie Als Kurort mit den mineralreichsten Thermalquellen der Schweiz ist Baden heute weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Heilkräfte der Quellen wurden bereits vor 2000 Jahren genutzt, als hier die römische Badesiedlung Aquae Helveticae gegründet wurde. Heute ist Baden nicht nur Kurort, sondern auch ein wichtiger Industriestandort.

Die Altstadt Badens weist mit dem spätgotischen Stadtturm, dem Stadthaus und den malerischen Gassen einige Sehenswürdigkeiten auf. Interessant ist die Badeanlage im benachbarten Ennetbaden, die - trotz baulicher Veränderungen - noch die Struktur der alten Badesiedlung erkennen lässt. Zahlreiche Gasthäuser der unterschiedlichsten Kategorien und ein reichhaltiges Angebot an Nacht- und Szenelokalen beweisen die lange Tradition von Badens Gastronomie.

Lohnend ist ein Ausflug zur Burgruine Stein mit ihrem umfassenden Rundblick über die Stadt zur Lägern, einem langgezogenen Juraausläufer. Sehenswert ist der älteste erhaltene Bahnhof der Schweiz. Das Badener Stationsgebäude wurde im Jahre 1847 erbaut, als von hier der erste Zug der Schweiz nach Zürich fuhr.
Badekurort und Ausflugsstadt Baden - lebendige Stadt am Limmatknie Als Kurort mit den mineralreichsten Thermalquellen der Schweiz ist Baden heute weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Heilkräfte der Quellen wurden bereits vor 2000 Jahren genutzt, als hier die römische Badesiedlung Aquae Helveticae gegründet wurde. Heute ist Baden nicht nur Kurort, sondern auch ein wichtiger Industriestandort.

Die Altstadt Badens weist mit dem spätgotischen Stadtturm, dem Stadthaus und den malerischen Gassen einige Sehenswürdigkeiten auf. Interessant ist die Badeanlage im benachbarten Ennetbaden, die - trotz baulicher Veränderungen - noch die Struktur der alten Badesiedlung erkennen lässt. Zahlreiche Gasthäuser der unterschiedlichsten Kategorien und ein reichhaltiges Angebot an Nacht- und Szenelokalen beweisen die lange Tradition von Badens Gastronomie.

Lohnend ist ein Ausflug zur Burgruine Stein mit ihrem umfassenden Rundblick über die Stadt zur Lägern, einem langgezogenen Juraausläufer. Sehenswert ist der älteste erhaltene Bahnhof der Schweiz. Das Badener Stationsgebäude wurde im Jahre 1847 erbaut, als von hier der erste Zug der Schweiz nach Zürich fuhr.
zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

A1 Zürich - Bern, Ausfahrt Neuenhof - Baden (20 min)

A1 Bern - Zürich, Ausfahrt Baden-West - Baden (1 h 15)
Route planen
Zürich - Baden (15 min)

Bern - Baden (1 h 20)
Flughafen Zürich-Kloten
Flugbuchung
Info Baden
Bahnhofplatz 1
5401 Baden, Schweiz