Urlaub Disentis/Mustér

Disentis, rätoromanisch Mustér, wird durch die grossartige Barockfassade des um 750 gegründeten Benediktinerklosters geprägt. Die Klosterkirche mit den zwei Kuppeltürmen stammt aus dem Jahr 1712. Eindrucksvoll ist die Pfarrkirche Sogn Gion, die 1643 neu gebaut wurde. In dieser steht ein sehr bekannter Altar von Yvo Strigel aus dem Jahr 1482. Die Klosterschule Disentis gilt als ältestes aller bestehenden bündnerischen Bildungszentren.

Bereits im letzten Jahrhundert setzte in Disentis der Tourismus ein, der heute die ganze Ortschaft prägt. Es wurden sämtliche Einrichtungen geschaffen, die zu einem Kur- und Ferienort gehören. So zum Beispiel die Caischavedra-Bahn, die zu einem herrlichen Ski-, Wander- und Mountainbikegebiet führt.
Mehr Informationen - Details

Angebote

Preis pro Nacht
Bestpreis-Garantie
zurück zum Seitenanfang

Regionsinformationen

zurück zum Seitenanfang

Anreise & Adresse

Aus der Nordschweiz (Deutschland): Autobahn A3/A13 Zürich/St. Margarethen - Bellinzona: Ausfahrt Reichenau: Hauptstrasse Reichenau - Flims - Ilanz - Disentis

Aus der West- und Zentralschweiz: Oberalppass - Sedrun - Disentis

Aus der Südschweiz (Tessin/Italien): Autobahn A2 Chiasso Gotthard: Ausfahrt Biasca: Hauptstrasse Biasca - Lukmanierpass - Disentis
Route planen
Aus der Nordschweiz: SBB bis Chur: Umsteigen, RhB bis Disentis

Aus der West- und Zentralschweiz: Furka-Oberalpbahn FO bis Disentis
Internationaler Flughafen Zürich
Flugbuchung
Disentis Tourismus
Via Lucmagn
7180 Disentis/Mustér, Schweiz