Norditalien

Etsch - Norditalien

Die Etsch ist der größte Fluss der Region.

Der Ausdehnung des hydrographischen Beckens nach, von dem 70 % im Trentino liegen, ist die Etsch der drittgrößte Fluss Italiens. Sie entspringt auf einer Höhe von 1.586 m in der Nähe des Reschen Passes, in den Vinschgauer Alpen, an der Grenze zu Österreich. Sie mündet in Porto Fosso in die Adria, nachdem sie die gesamte Region und die Poebene des westlichen und südlichen Venetiens, wo sie parallel zum Po verläuft, durchquert hat. An der Salurner Klause, 126 km von der Quelle entfernt, fließt die Etsch in das Trentino, wo sie kurz darauf zwei ihrer größten Nebenflüsse, den Avisio zur Linken und den Noce zur Rechten aufnimmt. Auf der Höhe von Trient münden in ihr die Bäche Fersina und Valsorda zur Linken und Vela, Sardagna und Ravina zur Rechten. Nach der Enge von Calliano, fünfzehn km südlich von Trient, erhält das Flußbett den Namen Valle Lagarina: Hier fließen in die Etsch links die Bäche Calliano, Leno und Ala und rechts die Bäche Arione, Camras, Sorne und Aviana. In der Etsch sind alle Arten des Fischens erlaubt, vorausgesetzt die Fischer sind Amateure. Ein Gebietsausweis ist nötig.

A.P.T. TRENTO
Via Manci 2
38100 Trento, Italien


Tel: +39 (0461)216000
Fax:  +39 (0461) 216060

E-Mail: informazioni@apt.trento.it