Eine der ältesten Städte und Namensgeber des Gardasee, den die Römer noch Benaco nannten.

Die historische Bedeutung des direkt am Monte Baldo gelegenen Garda ist heute noch in der gut erhaltenen Altstadt mit ihren zahlreichen Denkmälern ersichtlich. Noch heute ist es ein beliebter Urlaubsort an der Riviera degli Olivi. Besonders attraktiv ist die Landzunge Punta Santa Vigilio, die einen herrlichen Pamoramablick auf den See ermöglicht.

Garda ist auch für seinen langen Kiesstrand bekannt, der im Sommer sehr beliebt ist. Am Ende des Strandes befindet sich ein ruhiges, entspannendes Schilfsgebiet, das auch mit dem Autro erreichbar ist. Man fährt mit dem Auto bis zur Villa Guarienti (16. Jahrhundert, geschlossen) und dann nimmt man einen wunderschönen Fußweg, der bis hinunter zum Hafen führt. Dann folgt man dem Viale dei Cipressi (Zypressenweg) bis zur Baia delle Sirene, einem schönen, großen Kieselstrand mit einer herrlichen, von Olivenbäumen bedeckten Liegewiese (gebührenpflichtig).

Garda Einrichtung & Aktivitäten

Einrichtung
  • kostenloser Parkplatz
  • Bar
  • Sanitäranlagen
  • Kinderspielplatz
  • Kinderprogramm
  • Tischtennis
Strand
  • Liegewiese
 
Ort: Tremosine
Keine aktuellen Werte
--
 
Öffnungszeiten:
 
9.30 - 20.00
Preise:
keine Angaben